[Rezension] Irgendwie Anders von Kathryn Cave und Chris Riddell

Seiten

[Rezension] Irgendwie Anders von Kathryn Cave und Chris Riddell

Freitag, 9. Oktober 2015

 Bärli empfiehlt:

Foto: Nana - What else? Bildrechte (Cover): Oetinger Verlag

Auf einem hohen Berg,
wo der Wind pfiff,
lebte ganz allein
und ohne einen einzigen Freund
Irgendwie Anders.
aus: Irgendwie Anders von Kathryn Cave und Chris Riddell, Seite 2. Textrechte: Oetinger Verlag


Inhalt: Sosehr er sich auch bemühte, wie die anderen zu sein, Irgendwie Anders war irgendwie anders. Deswegen lebte er auch ganz allein auf einem hohen Berg und hatte keinen einzigen Freund. Bis eines Tages ein seltsames Etwas vor seiner Tür stand. Das sah ganz anders aus als Irgendwie Anders, aber es behauptete, genau wie er zu sein ... Textrechte: Oetinger Verlag

Idee & Umsetzung: Irgendwie Anders ist so gar nicht wie all die anderen. Zwar malt er gerne Bilder. Aber er malt nicht so wie sie. Er spielt gerne Spiele. Aber die Spiele der anderen kann er nicht spielen. Er isst für sein Leben gerne - aber eben nicht dasselbe wie die anderen. Und so wird Irgendwie Anders von jedem und allem ausgeschlossen und haust einsam und alleine in einem Häuschen am Berg. Bis eines Abends das Etwas vor seiner Tür steht und Irgendwie Anders erkennt, dass er nicht der einzige ist, der irgendwie anders ist und dass irgendwie anders zu sein auch etwas Gutes sein kann. Mit nur wenigen Sätzen und sehr ausdrucksstarken Bildern bringt diese liebevolle Geschichte eines auf den Punkt: Das Leben wird um vieles schöner, wenn man selbst toleriert wird, wie man ist, und diese Toleranz auch gegenüber anderen zeigt. 


"Verstehst du denn nicht!", rief das Etwas. "Ich bin genau wie du"!
[...]
"Wie ich?", sagte er. "Du bist doch nicht wie ich! 
Du bist überhaupt nicht, wie irgendwas, das ich kenne. 
Tut mir leid, aber jedenfalls bist du nicht genauso irgendwie anders wie ich!"
aus: Irgendwie Anders von Kathryn Cave und Chris Riddell, Seiten 17-18. Textrechte: Oetinger Verlag


Gestaltung: Gerade bei Kinderbüchern ist die Gestaltung meiner Meinung nach einfach das A&O. In diesem Buch haben die kleinsten Leser auf jeden Fall viel zu entdecken und die Protagonisten der Geschichte könnten nicht schnuckeliger aussehen! Wundervoll und sehr farbenfroh illustriert ist dieses Bilderbuch ein Vergnügen für Groß und Klein und sowohl als Vorlese- als auch als Erstleserbuch geeignet.

Fazit: "Irgendwie anders" ist eine herzerwärmende und brillant erzählte Geschichte über die Bedeutung von Toleranz. Dieses Bilderbuch hat alles, was mir bei Kinderliteratur wichtig ist: eine schöne Story, einzigartige Illustrationen und eine wichtige Message! 

Foto: Nana - What else? Bildrechte (Cover): Oetinger Verlag
Und deshalb vergeben meine Plüschbande und ich für "Irgendwie Anders" 5 von 5 Gerrys!

PS: Dieses tolle Bilderbuch wurde mit dem UNESCO-Preis für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet!


Irgendwie Anders von Kathryn Cave mit farbigen Bildern von Chris Riddell 
Übersetzung: Salah Naoura | Oetinger Verlag, 1994 | Gebunden, 28 Seiten | Ab 4 Jahren | ISBN: 78-3-7891-6352-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!