[Rezension] Blood of Eden-Trilogie (Unsterblich 1-3) von Julie Kagawa

Seiten

[Rezension] Blood of Eden-Trilogie (Unsterblich 1-3) von Julie Kagawa

Sonntag, 1. Februar 2015

Info am Rande: Ich habe alle Teile auf Englisch gelesen, Band 1 und Band 2 auch bereits auf Deutsch! :o) Die kleinen Zitat-Leckerbissen in dieser Rezension stammen allerdings aus dem englischen Original, weil mir der geniale "Schme", und die manchmal doch sehr poetischen Worte da noch ein bisschen mehr unter die Haut gingen.

Also: Achtung! Achtung! Hier könnte man eventuell auf klitzekleine Spoiler treffen (auch wenn ich mir größte Mühe gebe, nicht zu viel zu verraten!).

The Immortal Rules
(Unsterblich 1  - Tor der Dämmerung) 
© Harlequin Sales Corp & Heyne
Zitatrecht: © Harlequin Sale
Ein kleines bisschen zum Inhalt: Allison Sekemoto ist eine Unregistrierte und somit ist das (Über-)Leben in der Vampirstadt New Covington ein Spießrutenlauf zwischen tödlichen Gefahren: Vampire innerhalb der Mauern, tollwütige Wiedergänger außerhalb der Stadtgrenzen und Kälte und Hunger, wo auch immer man ist. Denn nur im Austausch für Blut erhält man von den regierenden Vampiren Lebensmittel und ein Dach über dem Kopf und ist vor deren Angriffen relativ geschützt – als Unregistrierter hingegen ist man Freibeute, ein wandelndes 5-Gänge-Menü für Vampire. Als der Hunger zu groß wird, entschließt Allie sich, verbotener Weise in den Ruinen außerhalb der Stadtmauern nach Essbarem zu suchen. Mit verheerenden Folgen. Als sie von Wiedergängern angegriffen und tödlich verwundet wird, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung. 
Eine Entscheidung für die Ewigkeit. 

Idee: Fantasy trifft auf Dystopie trifft auf Liebesgeschichte. Eine sehr ehrgeizige Idee, die auch in der Umsetzung absolut hält, was sie verspricht.
Zitatrecht: © Harlequin Sale
Umsetzung: Der erste Teil der Blood of Eden-Trilogie besticht durch bemerkenswerte Protagonisten, spannende Wendungen, fetzige Dialoge und eine unvergleichlich gute Mischung aus Action und Schnulze. Knapp 500 Seiten waren binnen weniger Stunden verschlungen und ich fieberte nach MEHR!  

Gestaltung: Die englischen Cover der Reihe passen leider nicht wirklich zusammen und hauen mich auch nicht vom Hocker. Die deutschen Ausgaben von Heyne fliegt finde ich jedoch rundum gelungen – definitiv eine Hingucker-Reihe, die sich hervorragend in jedem Bücherregal macht!

Soundtrack: Während des Lesen des ersten Teils hatte ich unentwegt das Lied: „The way it ends“ von Landon Pigg im Kopf. Ich könnte ja fast wetten, dass die Inspiration zum Song im Buch zu finden ist. Oder vielleicht auch umgekehrt?


Fazit: Wer hätte gedacht, dass noch einmal so frischer Wind in der Vampir-Szene wehen würde? In den letzten Jahren hatte ich mehr als nur einmal das Gefühl, bereits alles gelesen zu haben, was es über Vampire zu erzählen gibt. Und dann erscheint Allison Sekemoto auf der Bildfläche und belehrt mich eines Besseren! Aber WIE! 

Ich vergebe 5 von 5 Gerrys für den ersten Band der Blood of Eden Trilogie!  
UNBEDINGT LESEN!


The Eternity Cure
(Unsterblich 2 - Tor der Nacht) 
© Harlequin Sales Corp & Heyne
Zitatrecht © Harlequin Sale
Ein kleines bisschen zum Inhalt: Allie ist auf der Suche nach Ihrem Schöpfer Kanin. Denn nur dieser kennt das mysteriöse Heilmittel, das verhindern soll, dass Menschen und Vampire zu Wiedergängern werden. Dieser ist in den Fängen von Sarren, der auf Rache sinnt und auch Allie dabei in perfide Spielchen verstrickt. Doch nicht nur Sarren erschwert Allie ihr neues Leben. Auch ihre Gefühle für Zach und ihr hinterlistiger Halbbruder Jackal erleichtern ihr die Sache nicht gerade… 

Idee: Auch wenn ich es nach Beenden des ersten Bandes für unmöglich gehalten hatte: Band 2 war meiner Meinung nach noch einen Tick spannender und witziger als der erste Teil der Trilogie! Wer auf bitterbösen, schwarzen Humor und Sarkasmus der Extraklasse steht, kommt im Fortsetzungsband voll auf seine Kosten. Denn genau diese Eigenschaften machen Jackal, den gerissen-fiesen „Blutsbruder“ von Allie aus. Für mich wurde in diesem Band der Antagonist zu meinem persönlichen, vorlauten Helden!
Zitatrecht © Harlequin Sale

Umsetzung: Wie bereits erwähnt, konnte meiner Meinung nach Band 2 den bereits  grandiosen ersten Teil noch toppen! Irrsinniger Wortwitz, schräger Humor, eine packende Story, außergewöhnliche Protagonisten und ein fieser Schocker-Cliffhanger machen dieses Buch zu einem Pageturner! 
Gestaltung: Auch in diesem Fall kann ich nur ein großes Kompliment an den Heyne fliegt - Verlag aussprechen, der hier ganze Arbeit geleistet hat! Auch die Gestaltung des zweiten Bandes darf man vollkommen verdient in den Himmel loben! :o)  
Soundtrack: „Run“ von Snow Patrol schwirrte mir ständig im Kopf herum, während ich Band  2 gelesen habe. Aber The Eternity Cure verträgt auch durchaus etwas fetzigeren Soundtrack!

 
Fazit: Selten genug können Fortsetzungen den Erstlingen das Wasser reichen. Hier hatte ich es mit einem solch seltenen Fall zu tun. Fantastisch. Absolut fantastisch!

5 von 5 Gerrys – absolut verdient!


The Forever Song
(Unsterblich 3 - deutscher Titel noch unbekannt)
© MIRA Ink
Zitatrecht © MIRA Ink
Ein bisschen zum Inhalt: Da ich gelobt habe, hier nicht zu spoilern, halte ich mich kurz, versprochen! :o) Wird es Allie, Kanin, Zach und Jackal gelingen, Sarrens bestialischen Plan zu vereiteln? Kann Liebe auch das Leben überdauern? Ist es möglich, in der Verdammnis sein Glück zu finden?

Idee: Gut oder Böse? Gut und Böse? Gibt es denn überhaupt DAS Gute und DAS Böse? Macht uns aus, was wir sind oder was wir TUN? Philosophie – Action – Drama – lässt sich all das in ein Fantasy-Jugendbuch packen? Ja. The Forever Song liefert den Beweis!

Zitatrecht © MIRA Ink
Umsetzung: Das Finale der Blood of Eden-Reihe hielt noch so manche Überraschung für mich bereit und so ließ auch Teil 3 vor Spannung jedes meiner Nervenenden vibrieren! Während die ersten beiden Bände volle Punktezahl auf der Gerry-Skala erhielten, muss ich dem Abschlussband jedoch ein paar Pünktchen abziehen. Denn die Kampfszenen schienen sich stellenweise endlos in die Länge zu ziehen und Langatmigkeit und Action harmonieren meiner Meinung nach nur selten miteinander. Außerdem driftete das Buch gegen Ende hin immer mal wieder stark in den Kitsch ab. Dennoch wusste mich The Forever Song großartig zu unterhalten, bot viel Stoff zum Grübeln und entlockte mir (dank Jackal) auch so manchen Lacher. Ansonsten bleibt nur noch zu sagen, dass The Forever Song ein absolut würdiger Abschluss einer grandiosen Fantasy-Reihe ist! 


Zitatrecht © MIRA Ink
Gestaltung: Wie bereits erwähnt, gefallen mir die englischen Cover nicht sonderlich, da sie überhaupt keine einheitliche Linie verfolgen. Ich bin aber schon sehr gespannt, was Heyne fliegt sich für den dritten Band der deutschen Ausgabe überlegt!
Soundtrack:  Bleeding Out von Imagine Dragons ist meine persönliche Soundtrack-Empfehlung zu diesem Buch für euch!


Fazit: Auch das Finale der Fantasy-Dystopie rund um Allison Sekemoto hält, was es verspricht: Zombie-Horror, verzwickte Vampir-Mensch-Verbandelungen, pfeffrige Dialoge, geniale Bösewichte, Irrungen und Wirrungen, Herzschmerz und heldenhafte Protagonisten.
Ich vergebe 4 von 5 Gerrys an das Finale der Blood of Eden-Reihe von Julie Kagawa:
The Forever Song.
Ich möchte diese Reihe jedem Bücherwürmchen ans Herz legen.
Für mich war sie wirklich ein absolutes Lese-Highlight!

PS: Diese Reihe war auch bereits unter meinen Rupertusbuch-Top-5 zu finden!
Einfach HIER klicken, wenn ihr euch durch meine Buchempfehlungen stöbern wollt, die ich monatlich für die wunderbare Rupertus-Buchhandlung Salzburg zusammenstellen darf! :o)

Kommentare:

  1. Hallo Nana, tolle Zusammenfassung einer meiner Lieblingsreihen und ich fiebere schon dem letzten Teil auf deutsch entgegen, damit ich endlich weiß, wie es weitergeht. Und due Cover in deutsch gefallen mir auch besser, als die Originale.
    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. Wah, ich freue mich schon so hart auf Teil 2! Ich fand Teil 1 richtig gut und sie ist sowieso eine sehr gute Autorin. Sobald es mich endlich in England erreicht, wird es gelesen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gerade mit den ersten Teil begonnen und bin schon jetzt total begeistert. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!