[Rezension] Blutbraut von Lynn Raven

Seiten

[Rezension] Blutbraut von Lynn Raven

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Nachdem ich die Dämonen-Trilogie (bereits mehrere Male) verschlungen habe, und der Kuss des Kjer zu meinen Lieblingsbüchern zählt, war Lynn Ravens neuer Roman Blutbraut für mich ein absolutes Must-Read!

Bildrechte: cbt
Lynn Raven ist für mich mittlerweile nicht mehr bloß ein Name - sondern eine Marke. Ein Garant für sich wunderbar entfaltende Geschichten, fein gezeichnete Charaktere, einen fesselnden Erzählstil und eine Sprache, die himmlisch ist, ohne dass es ihr an nötigem Biss fehlt!

Ein klein wenig zum Inhalt: Lucinda Moreira ist eine Blutbraut, also eine jener wenigen Frauen, in deren Hände es liegt, ob ein Hexer der Hermandad zum blutrünstigen Nosferatu wird oder ihm dieses Schicksal erspart bleibt. Seit ihrer Kindheit ist sie auf der Flucht vor ihrer Bestimmung ... und ihm.

Charaktere: Joaquin, Cris und Lucinda. Rafael, Fernan und Rosa.
Wie wir es gewohnt sind, wurde auch in diesem Roman ein gut überschaubares Ensemble von Charakteren geschaffen, die der Story ihre Dynamik und Vielschichtigkeit verleihen. Vor allem einige der Nebencharaktere (ich denke hier vor allem an den hübschen Rafael) haben mich immer wieder überrascht - ihr Wert für diese Erzählung ist unschätzbar groß. Leider verfiel Lucinda stellenweise dem Klischee des hilfsbedürftigen und vollkommen tollpatschigen Weibchens, das auf Rettung wartet, anstatt "Selbst ist die Frau!" zu ihrem Motto zu machen. Lucinda ist leider alles andere als eine Power-Frau. Vor allem von der Beschreibung Joaquins war ich jedoch sehr begeistert. Selbstdizipliniert, harsch, wenn nötig, doch auch liebevoll aufopfernd. Ihn kannte ich am Ende des Buches am Besten, er gab gerade durch sein Sich-Verstecken am meisten von sich preis.

Schreibstil: Dieses Buch hat 736 Seiten und ich hatte es in nur wenigen Stunden ausgelesen. Ich denke, das sagt eine Menge aus über das Vermögen der Autorin, nicht nur mit der erdachten Story, sondern auch mit den gewählten Worten die Leserschaft zu fesseln... Blutbraut ist ein grandioser Page-Turner, den man nicht aus der Hand legen kann!

Mein persönlicher Soundtrack zu diesem Buch: Back in God's hands von Nelly Furtado. 

Gestaltung: Die Gestaltung des Covers von "Blutbraut" weicht völlig von der jener Bücher ab, die ich bisher von Lynn Raven lesen durfte. Zunächst vermutlich kein Buch, nach dem ich aufgrund der Aufmachung greifen würde. Dennoch ist es ein Hingucker. Der Inhalt stellt die Verpackung jedoch eindeutig in den Schatten.

Fazit: Wo Lynn Raven drauf steht, ist Lynn Raven drin. 
Lynn Raven hat es wieder geschafft, einen wunderbar durchdachten, explosiven Roman zu schreiben, dem es nicht an Spannung mangelt und der den Leser zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle einlädt.

Ich vergebe 4,5 von 5 Gerrys!


Blutbraut von Lynn Raven | cbt, 2011 | Klappenbroschur, 736 Seiten | ISBN: 978-3-570-16070-1

Kommentare:

  1. Ja das Buch ist der Hammer, man muss es lesen ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. das find ich auch :))
    Liebe Grüße retour ..

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!