#jdtb16: zehntes Buch, zehnter Beitrag.

Seiten

#jdtb16: zehntes Buch, zehnter Beitrag.

Dienstag, 8. November 2016

Das Jahr des Taschenbuchs auf www.nanawhatelse.at

Kühlschrank? Gähnende Leere. 
Kleiderschrank? Schon bessere Zeiten gesehen. 
Bücherregal? Yeah, baby!

Als bekennender Bücherwurm braucht man oft nicht mehr, als eine Tafel zartschmelzender Schokolade und einen flauschigen Jogginganzug, um sich auf einen perfekten (Lese-)Tag einzustimmen, weshalb Klamottenshopping eher zu den Events zählt, die unter die Kategorie sporadisch fallen und Lebensmitteleinkäufe immer wieder in der Süßwarenabteilung enden. 
Wir Booknerds sind wirklich sehr genügsame Wesen. Dafür darf man sich dann auch ruhig ein (oder zwei oder drei) Büchlein mehr gönnen, wenn man zuuuufällig an der Buchhandlung des Vertrauens vorbeikommt.

Oder man schlägt massiv über die Stränge, wie ich es diesen Monat gemacht habe. 

PS: Wow!-Rufe und ungläubiges Staunen sind erlaubt, ich weiß ja selbst, dass ich ein wenig verrückt bin. Verrückt nach Büchern und stolz darauf. Also, los geht's!

Nanas Taschenbuchkauf Oktober 2016

Die Grisha-Trilogie von Leigh Bardugo wurde mir von Caro alias die Gute Güte ans Herz gelegt. Und da ihre Tipps (jedweder Art) bei mir in 99,9% aller Fälle voll ins Schwarze treffen, bin ich sofort losgewuselt und habe diesen wunderschönen Schuber bestellt. Schon allein die traumhafte Aufmachung der Reihe lässt mich vor Verzückung in Schnappatmung verfallen – ich freu mich auf dieses fantastische (englische) Leseabenteuer und sage DANKE für die Empfehlung!

Grisha Trilogy von Leigh Bardugo


Shadow and Bone (The Grisha Trilogy 1) von Leigh Bardugo 
Square Fish, 2012 | Taschenbuch, 358 Seiten | ISBN-13: 978-1250027436

Siege and Storm (The Grisha Trilogy 2) von Leigh Bardugo 
Square Fish 2013 | Taschenbuch, 435 Seiten | ISBN-13: 978-1250044433

Ruin and Rising (The Grisha Trilogy 3) von Leigh Bardugo 
Square Fish, 2014 | Taschenbuch, 464 Seiten | ISBN-13: 978-1250063168




Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt habe ich mir gegönnt, nachdem ich vor kurzem Das Versprechen gelesen und mit dem Prädikat Wertvoll! versehen hatte. Da ich die Romane (allen voran Der Besuch der alten Dame) Dürrenmatts wirklich sehr mag, wollte ich diesmal (auf Empfehlung von Favolas Lesestoff) ein Theaterstück von ihm lesen. Bei Die Physiker handelt es sich um ein Drama mit dem Untertitel Komödie in zwei Akten – man weiß also nie so ganz genau, was einen bei Dürrenmatt erwartet (und das finde ich schön).

Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt (Diogenes)


Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt
Diogenes, 1998 | Taschenbuch, 96 Seiten | ISBN-13: 978-3257230475




Berlin Alexanderplatz von Alfred Döblin wird zurzeit in einem meiner Seminare behandelt. Der Roman zählt zu den Hauptwerken der deutschen Moderne und stand schon lange Zeit auf meiner Must-Read-Liste. Da Berlin Alexanderplatz ein ganz schön komplexes (und ungemein interessantes) Stück Weltliteratur ist, habe ich mir dazu auch gleich Döblins Schriften zu Ästhetik, Poetik und Literatur gegönnt, in der Hoffnung, durch Einblicke in sein poetologisches Schreiben auch dem Kern seines Romans näherkommen zu können. Erläuterungen und Dokumente sowie Alfred Döblin von Gabriele Sander aus dem Reclam Verlag sollen zusätzlich für einen passablen Überblick über Autor,  Werk und Wirken sorgen.

Berlin Alexanderplatz von Alfred Döblin (Fischer)


Berlin Alexanderplatz von Alfred Döblin
Fischer Klassik, 2016 | Taschenbuch, 560 Seiten | ISBN-13: 978-3596904587

Schriften zu Ästhetik, Peotik und Literatur von Alfred Döblin
Fischer Klassik, 2013 | Taschenbuch, 640 Seiten | ISBN-13: 978-3596904624 

Erläuterungen und Dokumente. Alfred Döblin - Berlin Alexanderplatz von Gabriele Sander
Reclam, 1998 Taschenbuch | 286 Seiten | ISBN-13: 978-3150160091 

Alfred Döblin von Gabriele Sander
Reclam, 2001 | Taschenbuch 397 Seiten | ISBN-13: 978-3150176320




Manhattan Transfer von John Dos Passos ist wohl das anspruchvollste englische Buch, das ich je gekauft und gelesen habe – aber auch wenn das Lesen ein bisschen anstrengend ist, lohnt sich die Mühe, denn etwas dergleichen habe ich wirklich nie zuvor gelesen! Der Roman hat mittlerweile gut 100 Jahre auf dem Buckel und ist dennoch in seinen Verfahren so innovativ, dass man als Leser wirklich konzentriert am Ball bleiben muss, um nicht vollkommen den Faden zu verlieren. Als Leser wird man von einem Kapitel zum anderen gehetzt, von einem Absatz in den nächsten geworfen; eine stringente Handlung gibt es nicht, dafür sehr viel Großstadtgefühl. 

Manhattan Transfer von John Dos Passos (Penguin Modern Classics)


Manhattan Transfer von John Dos Passos
Penguin Modern Classics, 2000 | Taschenbuch 368 Seiten | ISBN-13: 978-0141184487




Mit Die Flucht ohne Ende und Radetzkymarsch von Joseph Roth zogen noch zwei Größen der österreichischen Literturgeschichte in mein Regal ein.

Die Flucht ohne Ende (Diogenes) Radetzkymarsch (Fischer) Joseph Roth


Die Flucht ohne Ende von Joseph Roth
Diogenes, 2010 | Taschenbuch 160 Seiten | ISBN-13: 978-3257239829

Radetzkymarsch von Joseph Roth
Fischer Klassik 2015 | Taschenbuch, 400 Seiten | ISBN-13: 978-3596902408




Das waren meine Taschenbuchkäufe im Oktober 2016. Wie ihr seht, ist's mit meiner Disziplin nicht weit her, sobald der Duft neuer Bücher mein Näschen streift. Ich freu mich jetzt auf jeden Fall auf spannende Lesestunden im November und wünsche auch euch einen buchtastischen Leseherbst.

Kommentare:

  1. Viel Spaß mit der Grisha-Trilogie! Die habe ich auch vor kurzem beendet und fand sie großartig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt ja wunderbar! Ich werd die Trilogie gleich nach meinem CR beginnen und freu mich schon sehr darauf! ♥

      Löschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!