Story #4 von Lügen und so Sachen :D

Seiten

Story #4 von Lügen und so Sachen :D

Montag, 1. Oktober 2012

Eine winzigkleine, sehr lehrreiche und verdammt witzige Geschichte
 über die kurzen Beine von Lügen :D
Vier Studenten der Universität Sydney waren so gut in Organischer Chemie, daß sie alle ihre Tests, Klausuren und Praktika bisher in diesem Semester mit “1″, bestanden. Sie waren sich so sicher, die Abschlussprüfung zu schaffen, so dass sie sich entschlossen, das Wochenende vor der Prüfung nach Canberra zu fahren, wo einige Freunde eine Party schmissen. Sie amüsierten sich gut. Nach heftigem Feiern verschliefen sie den ganzen Sonntag und schafften es nicht vor Montag morgen - dem Tag der Prüfung - wieder zurück nach Sydney!
Sie entschlossen sich, nicht zur Prüfung zu gehen, sondern dem Professor nach der Prüfung zu erzählen, warum sie nicht kommen konnten. Die vier Studenten erklärten ihm, sie hätten in Canberra ein wenig in den Archiven der Australian National University geforscht und geplant gehabt, früh genug zurück zu sein, aber sie hätten einen Platten gehabt auf dem Rückweg und keinen Wagenheber dabei und es hätte ewig gedauert, bis ihnen jemand geholfen hätte. Deswegen seien sie erst jetzt angekommen!
Der Professor dachte darüber nach und erlaubte ihnen dann, die Abschlußprüfung am nächsten Tag nachzuholen. Die Studenten waren unheimlich erleichtert und froh. Sie lernten die ganze Nacht durch, und am nächsten Tag kamen siepünktlich zum ausgemachten Zeitpunkt zum Professor.
Dieser setzte jeden Studenten in einen anderen Raum, gab ihnen die Aufgaben und sagte ihnen, sie sollten anfangen.
Die 1. Aufgabe brachte fünf Punkte. Es war etwas einfaches über eine Radikal-Reaktion.
“Cool”, dachten alle vier Studenten in ihren separaten Räumen, “das wird eine leichte Prüfung.”

Jeder von ihnen schrieb die Lösung der 1. Aufgabe hin und drehte das Blatt um:
“2. Aufgabe (95 Punkte): Welcher Reifen war platt?”.

Anonym
© Amazing Things in the World

So sehr man auch oft in Versuchung ist in die Lügenkiste zu greifen, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen oder anderen schlichtweg eins auszuwischen..Lügen haben definitiv kurze Beine, und man schneidet sich bei jeder einzelnen nur selbst ins Fleisch.. ^^
Aber was noch schlimmer ist als der momentane Schaden, den man für andere, aber auch sich selbst dadurch anrichtet ist, dass das Sprichwort 
"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er die Wahrheit spricht"
mehr als nur wahr ist und man wegen einer dummen Lüge für immer seine Glaubwürdigkeit einbüßen kann..
Man sollte sich gut überlegen, ob die Lügennetze die man webt, einen selbst nicht vielmehr zum darin zappelnden Insekt machen, als den Angelogenen..
Die Wahrheit bewährt sich doch noch immer am besten :D

In diesem Sinne wünsch' ich euch einen traumhaft schönen Wochenstart :D
Eure Nana

Kommentare:

  1. Wie wahr!
    Schöne Geschichte.

    Dir auch einen tollen Wochenstart.

    Lieben Gruss, Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Iris :)
      Dir auch einen schönen Montag! (:
      Ganz liebe Grüße an mein Glückskind :) .smile.

      Löschen
    2. Hast du die Geschichte selber geschrieben?

      Löschen
  2. Wie wahr, wie wahr. Und lass mich raten, wie die Geschichte vermutlich zu Ende ging - die vier Studenten schreiben NATÜRLICH jeder einen anderen Reifen als Antwort hin ... kommt ja oft vor, dass man vier Platten auf einmal hat und so. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .lach. ja so in etwa :D
      Man muss schon seeehr geschickt lügen können um sich nicht irgendwann zu verstricken :D

      Wie gehts dir liebe Moena? (:

      Löschen
    2. Stimmt. Wobei ich in der Situation ja gern der Professor gewesen wäre. :D

      Mir? Och, muss halt. Wie das eben so ist, wenn die Semesterferien so gut wie vorbei sind und man sich mental auf das neue Semester vorbereitet, inklusive Buchmesse-Spaß und Bewerbungen fürs Praxissemester. Quasi alles wie immer. ;)

      Löschen
    3. .lach. der alltägliche Wahnsinn also? :)

      .hihi. ja, ich auch :D

      Löschen
    4. Wahnsinn ja. Alltag ... fast. Noch zwei Tage, bis der ganze Kram wieder losgeht. Freude! ;)

      Löschen
  3. Hihi, danke für diesen Lacher ;)
    Das hat mir definitiv gute Laune beschert :D

    Liebe Grüße ;)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  4. Was eine tolle Geschichte, die merk ich mir ;D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!