Seiten

[2019] Lesenswert #1

Sonntag, 6. Januar 2019

Das Lesen beschränkt sich ja nicht auf das Lesen von Büchern. Es ist ein Irrglaube zu denken, wer keine Bücher zu Hause hat oder sich strikt gegen das "Lesen als Hobby" verwehrt, würde tatsächlich nicht lesen. Wir lesen täglich Fahrpläne, Hausordnungen, Speisekarten, Bedienungsanleitungen, Straßenschilder, Emails, Werbeflyer, Beipackzettel, Einkaufslisten, Filmabspänne, Strafzettel, SMS, Zeitungen, Preisschilder, KFZ-Kennzeichen, Postkarten, Uhrzeiten, Kassenbons, Rezepte und manchmal vielleicht sogar Gedanken.


In unserer heutigen Gesellschaft ist es wohl nicht allzu gewagt zu behaupten:
Wir können nicht nicht lesen.


Lesenswert #1 www.nanawhatelse.at #literaturliebe #buchblog #fundstücke

Ein paar lesenswerte (und sehenswerte) Fundstücke der 1. Kalenderwoche 2019 habe ich in diesem Beitrag für euch gesammelt.

Bloggersphäre


Aus den Augen aus dem Sinn: Wie Geschichte Frauen vergisst
von Julie Kemtchuaing @ Cafébabel

Unsere Geschichte ist eine Geschichte der Männer. Der alten, weißen Männer. Zufall? Nein. Schließlich haben ja auch immer nur weiße Männer Großes erreicht und Fortschritt bewirkt! Ähem. Not.
Der Beitrag öffnete mir – wieder einmal – die Augen dafür, dass unsere "Geschichte" eine das Ego streichelnde Geschichte – oder auch ein Märchen – von Männern für Männer ist. Und dafür, dass wir als mündige BürgerInnen im 21. Jahrhundert aber auch Selbstverantwortung dafür übernehmen und Initiative zeigen müssen, damit das nicht so bleibt.

Thematisch dazu passend kam mir der Trailer zum Spielfilm "Colette" unter:



Abgründe sind wichtig im Leben
von Tilman Winterling @ 54books

Was ist schlimmer als Sexismus? Frauen, die Sexismus kleinreden. Tilman Winterlings Ausführungen zu einem Interview, indem Sexismus in der Literaturszene nicht nur klein- sondern beinahe schöngeredet wird, ist mehr als lesenswert und führt vor Augen, wie salonfähig die Diskriminierung von Frauen auch im 21. Jahrhundert noch ist. Scheinbar auch für viele Frauen. Ist ja nur halb so wild, tut ja keinem weh ...


7 Tipps, um deine Produktivität zu steigern
von Natasche Wegelin @ Madame Moneypenny

Ich bin ein großer Fan des Finanzblogs Madame Moneypenny von Natascha Wegelin und der dazugehörigen Facebook-Seite (women only). Neben spannenden Buchtipps bekommt man dort wichtige Fakten ganz einfach und leicht verdaulich serviert und damit das Werkzeug in die Hand gedrückt, um ein wenig am eigenen Mindset zu schrauben. Ein kurzer Beitrag mit Mehrwert.



Twitter







Facebook




Youtube