2016: gelesen und geliebt

Seiten

2016: gelesen und geliebt

Mittwoch, 4. Januar 2017

Buch-Highlights 2016


04.01.2017.


Woaaaah. Wo ist die Zeit nur hin? (Was ich eigentlich fragen will: Wo ist denn hier bitte die Notbremse?) Ich hab ja den Verdacht, dass mein Flux-Kompensator ein bissl defekt ist. Oder habe ich 2016 komplett verlesen? Kein Wunder, bei so vielen genialen Büchern, die mir in den letzten 366 Tagen in die Hände geflogen sind und mir durchlesene Nächte beschert haben.

Höchste Zeit, die Lese-Highlights des letzten Jahres Revue passieren zu lassen. Ein paar der Leseabenteuer, die mich im vergangenen Jahr wirklich geflasht haben, möchte ich euch heute vorstellen. Zu einigen habe ich bereits Rezensionen verfasst, zu anderen folgen sie in Kürze.

Das letzte Jahr war zugegebenermaßen relativ Fantasy- und Jugendbuchlastig (und vielleicht genau deshalb so toll?) – zudem bin ich wieder vermehrt dazu übergegangen, Bücher im englischen Original zu lesen, was einfach richtig viel Spaß macht. Vielleicht geht's auch nur mir so, aber ich hab wirklich das Gefühl, dass durch Übersetzungen immer ein wenig verloren geht. Deshalb hab ich mir auch für 2017 vorgenommen, mein englisches Bücherregal weiter aufzustocken. 

So, jetzt möchte ich aber nicht länger um den heißen Bei reden, sondern euch endlich die Stars des letzten Jahres vorstellen. Deshalb seid ihr schließlich hier. Für all die folgenden Bücher gibt es meinerseits eine superkalifragilistischexpialigetisch große Leseempfehlung.

PS: Neugierig, welcher Beitrag im Jahr 2016 einschlug wie Einhornschokolade? Bitte HIER entlang.





1. Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis


Alles, was ich sehe von Marcy Lyn Curtis

„Du liest also keine Bücher über Drachen?“ Ich schüttelte den Kopf.
„Zauberer?“ Ich verdrehte die Augen.
„Mystiker? Astronauten?“ Ich knurrte.
„Mann, Thera. Das ist doch kein Leben“, sagt er. Er lächelte dabei.
aus: Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curis, Seite 42. Zitatrecht: Königskinder Verlag

Klappentext: Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt. Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann. Zu meiner Rezension geht's HIER ENTLANG.

Mein Senf zum Buch in einem Satz: Alles, was ich sehe ist ein herzergreifendes Debüt mit viel Humor und Tiefgang  und einem zehnjährigen Protagonisten, der mein Herz zum Schmelzen brachte.

Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis | Originaltitel: The One Thing | Übersetzung: Nadine Püschel | Königskinder Verlag, 2016 | Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 432 Seiten | ISBN-13: 978-3551560223




2. A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas


A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas

"Be glad of your human heart, Feyre. Pity those who don't feel anything at all."
aus: A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas, Seite 414. Textrechte: Bloomsbury

Klappentext: Feyre is a huntress. She thinks nothing of slaughtering a wolf to capture its prey. But, like all mortals, she fears what lingers mercilessy beyond the forest. And she will learn that taking the life of a magical creature comes at a high price ...

Imprisoned in an enchanted court in her enemy's kingdom, Feyre is free to roam but forbidden to escape. Her captor's body bears the scars of fighting, and his face is always masked – but his piering stare draws her ever closer. As Feyre's feelings for Tamlin begin to burn through every warning she's been told about his kind, an ancient, wicked shadow grows. Feyre must find a way to break a spell, or loose her heart forever.


Mein Senf zum Buch in einem Satz: A Court of Thorns and Roses ist ein wahres Fantasy-Highlight zwischen Märchen und High Fantasy mit genialem Setting, überraschenden Plot Twists und einzigartigen sowie überzeugenden Figuren – ganz großes Kino!

A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas | Bloomsbury, 2015 | Taschenbuch, 419 Seiten | ISBN: 978-1408857861




3. A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas


A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas

"When you spend so long trapped in darkness, Lucien, you find that the darkness begins to stare back."
aus: A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas, Seite 461. Textrechte: Bloomsbury

Klappentext: Freyre is immortal. After rescuing her lover Tamlin from a wicked Faerie Wueen, she returns to the Spring Court possessing the powers of the High Fae. But Feyre cannot forget the terrible deeds she performed to save Tamlin's people - nor the bargain she made with Rhysand, High Lord of the feared Night Court. As Feyre is drawn ever deeper into Rhysand's dark web of politics and passion, war is looming and an evil far greater than any queen threatens to destroy everything Feyre has fought for. She must confront her past, embrace her gifts and decide her fate.


Mein Senf zum Buch in einem Satz: A Court of Mist and Fury ist eine dieser ganz wenigen grandiosen Ausnahmen, die zeigen, dass auf einen grenzgenialen Reihenauftakt ein sogar noch überwältigenderer zweiter Band folgen kann!

A Court of Mist and Fury von Sarah J. Maas | Bloomsbury, 2016 | Taschenbuch, 626 Seiten | ISBN: 978-1408857885




4. Friedhof der Unschuldigen von Andrew Miller


Friedhof der Unschuldigen von Andrew Miller

Die Sterne über Paris sind Splitter einer gen Himmel geschleuderten Glaskugel.
aus: Friedhof der Unschuldigen von Andrew Miller, Seite 78. Textrechte: dtv

Klappentext: Die Französische Revolution begann in einem Pariser Friedhof: die mitreißende Geschichte des jungen Bauernsohns und Ingenieurs Jean Baptiste Baratte. Zu meiner Rezension geht's HIER ENTLANG.

Mein Senf zum Buch in einem Satz: Mit Friedhof der Unschuldigen entwirft Andrew Miller ein mitreißendes und sprachgewaltiges Epochenpanorama, das Liebhaber historischer Romane zu begeistern weiß.

Friedhof der Unschuldigen von Andrew Miller | Originaltitel: Pure | Übersetzung: Nikolaus Stingl | dtv, 2015 | Taschenbuch, 384 Seiten | ISBN: 978-3-423-14397-4




5. Das Spiel von Liebe und Tod von Martha Brockenbrough


Das Spiel von Liebe und Tod von Martha Brockenbrough

Tod war eine gute Lehrerin. Die beste und auch grausamste.
aus: Das Spiel von Liebe und Tod von Martha Brockenbrough, Seite 379. Textrechte: Loewe

Klappentext: Immer wieder steht Henry vor der Tür des Jazzclubs, in dem Flora allabendlich singt. Er ist hingerissen von der schönen jungen Frau, ihrer Stimme und ihrer Musik. Flora dagegen versucht lange, sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Ihre Haut ist schwarz und eine Beziehung mit einem weißen jungen Mann ist im Seattle des Jahres 1937 völlig ausgeschlossen. Was Flora und Henry nicht wissen: Sie sind nur Figuren in einem uralten Spiel, in dem die Liebe selbst und ihr alter Widersacher Tod menschliche Gestalt angenommen haben. Und beide nutzen all ihre manipulativen Fähigkeiten, um zu gewinnen. Zu meiner Rezension geht's HIER ENTLANG.


Mein Senf zum Buch in einem Satz: Das Spiel von Liebe und Tod ist ein kurzweiliger Fantasy-Jugendroman mit grandioser Story, der sich durch seine süffige Erzählweise schon nach wenigen Seiten als spannender, aber auch berührender Pageturner entpuppt.

Das Spiel von Liebe und Tod von Martha Brockenbrough | Originaltitel: The Game of Love and Death | Übersetzung: Jessika Komina und Sandra Knuffinke | Loewe, 2016 | Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 400 Seiten | ISBN 978-3-7855-8262-6




6. Angelfall - Nacht ohne Morgen von Susan Ee


Angelfall von Susan Ee

Manchmal, wenn wir so im Dunkeln tappen, stoßen wir auf etwas Gutes.
aus: Angelfall von Susan Ee, Seite 82. Textrechte: Heyne

Klappentext: Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Mein Senf zum Buch in einem Satz: Angelfall - Nacht ohne Morgen ist ein genialer Reihenauftakt mit dystopischem Setting, der eine außergewöhnliche Liebesgeschichte mit (Dark)Fantasy- und Horror-Elementen auf unglaublich geschickte Weise zu verknüpfen weiß und es versteht, den Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln.


Angelfall - Nacht ohne Morgen von Susan Ee | Originaltitel: Angefall | Übersetzung: Kathrin Wolf | Heyne, 2016 | Taschenbuch, 400 Seiten | ISBN: 978-3-453-31520-4



Ein paar weitere Bücher, auf die ihr dringend einen (oder mehrere) Blicke werfen solltet:


Red Queen von Victoria Aveyard
Red Queen von Victoria Aveyard
Harper Teen, 2015 Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 978-0062310637
Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon
Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon
cbt, 2014 Gebundene Ausgabe, 528 Seiten
ISBN: 978-3-570-16155-5

Grief is the Thing with Feathers von Max Porter
Grief is the Thing with Feathers von Max Porter
Faber & Faber Ltd., 2015 Taschenbuch 114 Seiten
ISBN: 978-0571323760

Fast ganz die Deine von Marcelle Sauvageot
Fast ganz die Deine von Marcelle Sauvageot
dtv, 2006 | Taschenbuch, 112 Seiten
ISBN: 978-3-423-13510-8

Kommentare:

  1. Dass durch Übersetzungen immer mal was verloren geht, seh ich auch so. Vor allem auch bei Serien fällt mir das total oft auf. Deswegen sollte man eigentlich wirklich die Originalversionen lesen/gucken.

    "Alles was ich sehe" klingt ja toll!! Ich glaub das merk ich mir gleich mal für meine Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Caro


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro! ❤

      Stimmt, ich schau Serien und Filme eigentlich auch nur noch in den Originalversionen!

      "Alles, was ich sehe" ist ein so wundervoller Roman - ich freu mich wie ein Keks, dass ich dich auf ihn neugierig machen konnte und hoffe, er wird dein Herz genauso im Sturm erobern wie meines! ❤

      Liebste, verschneite Grüße und Happy New Year!
      Nana

      Löschen
  2. Tja, da ich leider kein Englisch kann fällt das natürlich weg. Aber könnte ich es würde ich wahrscheinlich auch eher Bücher im Original lesen als die Übersetzung.

    Angel Fall hab ich schon länger auf meiner WuLi. Und dank dir, werd ich wohl auch mal ein Auge mehr auf das Buch Alles was ich sehe werfen *gg*

    Und nun kann ich dir nur noch nachträglich alles gute fürs neue Jahr wünsch und auf viele tolle Bücher ;)

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo, liebste Alexandra! :-)

      Die gute Neuigkeit: Die Sarah J. Maas-Reihen werden nun auch allesamt ins Deutsche übersetzt (ich bin mir sicher, dass der DTV Verlag da einen prima Job gemacht hat): "Das Reich der Sieben Höfe" ist das deutsche Pendant zu A Court of Thorns and Roses - und ein echtes Fantasy-Highlight!

      Die Bücher aus dem Königskinder-Verlag (allen voran "Alles, was ich sehe) kann ich dir wirklich nur ans ❤ legen. Ich fand die Geschichte einfach so bezaubernd, tragisch, humorvoll, wunderschön... :-)

      Und Angelfall solltest du dir wirklich auch nicht entgehen lassen! Band 2 wird auch schon ganz bald erscheinen!

      Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und vieeeele tolle Lesestunden!
      Fühl dich umarmt ❤
      Nana

      Löschen
    2. Okay, dann werd ich mir das Buch auch gleich auf die WuLi packen :D Auf eins mehr oder weniger, bei der Menge, kommst auch nicht mehr drauf an *lach*

      Danke, das ist lieb von dir :)

      Drück dich zurück...
      Alexandra

      Löschen
  3. Hallo liebe Nana,

    ein schöner Beitrag, auch wenn ich keines der Bücher kenne und vermutlich in naher Zukunft auch nicht lesen werde. Es gibt sooooo viele Bücher. Aber ich freue mich, dass du so viele schöne Bücher 2016 lesen konntest.

    Ich wünsche dir ein spannendes neues Blogger- und Lesejahr!

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nana,

    oh du hast so eine wunderbare Stelle aus "Alles, was ich sehe" genommen - ich liebe dieses Buch so und ja - Ben hat mich auch etwas besser gemacht und mein Herz geschmolzen. Ich habe selten einen so tollen Charakter erlesen. <3 Dieses Buch gehört von jedem, absolut jedem gelesen.

    Danke, dass du es hier erwähnst. :) Bisher habe ich mit den Königskindern aber nur Glück gehabt - die Bücher sind alle kleine Perlen für mich.

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Hi Nana,

    ich hab gerade auf FB gesehen, dass wir dort erst seit Anfang 2015 befreundet sind :O kommt mir länger vor, deinen Blog kenne ich auf jeden Fall länger. Und ja - wo ist bitte die Zeit hin und wieso und warum und wie schnell und wie alt bin ich eigentlich...und überhaupt :O

    ich hab mich dieses Jahr auch mehr die Originale gestürzt und bin sehr froh darüber. Einige davon kann ich mir wirklich nicht übersetzt vorstellen bzw. nur mit großen Einbüßungen. Ich möchte dieses Jahr wieder mehr auf französisch lesen, 2016 hatte ich gerade ein einziges richtiges Buch dabei (sonst nur Comics). Leider ist es bei mir da gerade umgekehrt, wenn ich es im Original lese geht einiges verloren weil mein Französisch zu schlecht ist :D

    Ein freudiges Lesejahr aufs neue! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!