Rückblick, Ausblick oder einfach nur ein paar Worte über Dinge, die mir wichtig sind.

Seiten

Rückblick, Ausblick oder einfach nur ein paar Worte über Dinge, die mir wichtig sind.

Donnerstag, 7. Januar 2016

Nun hat das neue Jahr schon wieder 7 Tage auf dem Buckel ... aber ich werde voraussichtlich noch ein paar Wochen brauchen, um das Datum auf Anhieb richtig zu schreiben. Viel zu schnell ist das letzte Jahr vergangen (Generell vergeht die Zeit ja viel zu schnell. Da hilft wohl nur: Uhr ablegen und sich nicht stressen lassen.), aber ich denke richtig gerne daran zurück. Wird 2016 genauso viele schöne Momente und verrückt-liebe Menschen für mich bereithalten? Ich hoffe es.

Fotos: www.nanawhatelse.at & Martin Herbst Photography



Die letzten beiden Jahre waren die wohl schönsten in meinem Leben. Sie waren nicht die einfachsten und mit Sicherheit musste ich während der letzten 730 Tage meine Comfort-Zone öfter verlassen, als mir lieb war. Aber vermutlich waren die letzten beiden Jahre gerade deswegen so schön: weil sich mir in ihnen so viele Möglichkeiten geboten haben über mich selbst hinauszuwachsen und sich so manche Herausforderung als Abenteuer und großartige Chance entpuppt hat.

Von der Odyssee der Masterarbeitsthemasuche, dem Umzug meines Blogs auf eine eigene Domain und meinen eigenen Umzug in meine Traumwohnung bis hin zu eifersüchtigen Ex-Freundinnen meines Verlobten und neuem Job reichten die Challenges. Und wisst ihr was? Ich habe alle gemeistert. Einige vermutlich etwas bravouröser als andere, und einige haben vielleicht auch etwas mehr Spaß gemacht als andere, aber alle haben mich ein Stück weiter gebracht und zwar genau dorthin, wo ich nun stehe. Und ich würde nirgendwo lieber sein, als da, wo ich jetzt bin.

Fotos: www.nanawhatelse.at & Martin Herbst Photography

Es läuft nichts Sehenswertes im TV, ihr habt euer aktuelles Buch gerade beendet und ihr wollt diesen gefühlsduseligen Post wirklich lesen? 
Sicher? 
Okay. 

Dann sollte ich euch vielleicht ganz kurz warnen, bevor ich jetzt so richtig loslege: Das folgende Geschreibsel wird eine kleine Mixtur aus melancholischem Rückblick, euphorischem Ausblick und quietschbunter Fotogalerie. Schnallt euch also gut an.


Nana.


Vor fast genau 2 Jahren bin ich nach Australien aufgebrochen. 6 Monate 'down under' zu leben, war mein bisher größtes Abenteuer und es verging seit meiner Rückkehr nach Österreich wohl kein einziger Tag, an dem ich nicht gedanklich meinen Lieblingsplätzen in Sydney einen Besuch abgestattet oder mich nach dem grandiosen Banana Bread, das ich immer am Samstagsmarkt in Glebe gekauft habe, gesehnt habe. Ich habe mein Herz an Australien verloren. Aber ich hoffe sehr, dass ich bald wieder australische Luft schnuppern darf... bis es soweit ist, gibt es jedoch noch viele andere Orte, die darauf warten, von mir unsicher gemacht zu werden. (Tatsächlich hab ich da schon etwas ganz Konkretes im Sinn, aaaber leider darf ich noch nichts verraten. Noch. Россия *hust*).

Ich bin am Ende meines Studiums und ich freue mich, dass ich beruflich in buchigen Gefilden Fuß fassen darf. Wem ist es schließlich gegönnt, die eigene größte Leidenschaft tagtäglich leben zu dürfen? :) Außerdem durfte ich dieses Jahr mit meinem McDreamy in unsere gemeinsame Traumwohnung - samt lange erträumter Bücherwand - ziehen. 

♥-Studium, ♥-Job, ♥-Wohnung, ♥-Mann. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Lemurenäffchen und mein Glück wäre perfekt. Oder war da noch was?
Ach ja... 


Der ♥-Blog.


Während ich in den ersten Jahren mehr oder weniger für mich selbst gebloggt und nanawhatelse.at als mein persönliches Literatur-Tagebuch geführt habe, wurde aus meinem ursprünglich minifuzziwinzigkleinen privaten Projekt etwas Großes, Schönes, Buchtastisches. Etwas, das mir so wichtig ist, dass es einfach nicht mehr wegzudenken ist.

Nana - What else? ist in den letzten Jahren ganz schön gewachsen. Passend zum Blog entstand vor 2 Jahren meine Facebook-Seite und 2015 habe ich es tatsächlich gewagt, einen Schritt ins 21. Jahrhundert zu setzen und mich auf Twitter und Instagram angemeldet. War gar keine so schlechte Idee. Mein Blog und ich, wir haben ganz schön was gemeinsam erlebt und uns im Laufe der Zeit auch ziemlich verändert. Deshalb musste auch was Neues her.


Ich kann euch gar nicht sagen, wie happy ich bin, dass Julia (alias Pinselstrich) den neuen Header für mein Blogbaby entworfen hat. Einfach fa-bu-lös. Ich fühl mich gleich nochmal wohler auf meinem Blog - das ist jetzt Nana, so passt's. Rechtzeitig zur FBM15 wurden dann auch Lesezeichen und Visitenkarten im neuen Design gedruckt - auch wenn ich es schlussendlich nicht auf die Buchmesse geschafft habe. Dafür freue ich mich umso mehr, viele meiner lieben Buchmenschen im März in Leipzig wiederzusehen! Generell waren die letzten beiden Jahre blogtechnisch unglaublich aufregend. Ich durfte so viele wundervolle Literaturjunkies kennenlernen, wurde zu großartigen Kooperationen eingeladen, durfte mit grandiosen Verlagen und AutorInnen zusammenarbeiten und - ganz viel über Literatur schreiben. Auch nach Jahren wird es einfach nie langweilig, mir für das schönste Hobby der Welt die Finger wund zu tippen: Bücher vorzustellen, über Lesungen zu berichten, mit euch über Literatur zu plaudern und zu philosophieren - all das macht einfach so großen Spaß und gehört für mich zu einem perfekten Tag. Danke an euch alle, dass ihr meine Freude am Bloggen täglich neu entfacht und ich euch über meine #Bücherliebe voll palavern darf. Das ist für mich wie Urlaub im Alltag und es ist schön, dass ihr dabei seid. So richtig schön. Denn (... naja, zumindest die meisten von) euch mag ich wirklich von Herzen gern. *zwinker* Und deshalb gebührt euch meine Wall of Fame

Impressionen 2014 & 2015, Fotos: www.nanawhatelse.at & Martin Herbst Photography

2015 hat mir gezeigt, dass die Blogosphäre nicht nur aus rosaroten Seifenblasen und buchiger Heile-Welt besteht - und dass Buch-Blogger eine tolle Gemeinschaft bilden. Der Rückhalt in der Bloggerwelt ist gigantisch, auch wenn man mal etwas ernstere Themen anschneidet. Ich habe meine Gedanken über Buchschnorrerei und Reziklau mit euch geteilt und es hat sich gezeigt: wirkliche Literaturliebhaber ticken gleich und schwarze Schafe gibt es leider immer. Nach langem Ringen habe ich euch auch von dem Neid und den Cybermobbing-Angriffen einer Salzburger Bloggerin erzählt und auch in dieser Angelegenheit stärkten mir viele von euch den Rücken, wofür ich ewig dankbar sein werde. 


Blog-Highlight.


Weil's mich einfach so tierisch gefreut hat und ich mich noch immer richtig geehrt fühle, dass Nana - What else? als Blog-Juwel vorgestellt wurde, muss ich hier nochmal ein lautes DANKE in Richtung Petzi von Die Liebe zu den Büchern loswerden. Hier kommt ihr zum Blog-Juwelen-Interview.


Kleiner Blog-Ausblick.


2015 habe ich mich 2 tollen Mitmach-Aktionen angeschlossen:


Eine Mitmach-Aktion von Damaris liest.
Eine Mitmach-Aktion von Book-Walk und Büchernische

Das wird 2016 natürlich beibehalten! 
Außerdem mache ich bei Anjas und Brösels SuB-Abbau-Extrem-Challenge mit - ich bin schon gespannt, ob ich meine Ziele erreichen werde und halte euch natürlich mit monatlichen Updates am Laufenden!

Vector designed by Freepik


Zudem - was die SuB-Abbau-Extrem-Challenge natürlich ein klein wenig erschweren wird - habe ich mich entschlossen, die von Die Liebe zu den Büchern und Kielfeder ins Leben gerufene Aktion "Das Jahr des Taschenbuchs" zu unterstützen. Auch dazu wird es monatlich ein Update geben! :)



Da der ♥-Blog ja ein Buch-Blog ist, verliere ich auch noch ein paar Worte über


Literatur.


2015 hat unglaublich tolle Bücher für mich bereitgehalten. Frühling, Sommer, Herbst und Winter... Es war gar nicht so einfach mich für jeweils 1 Highlight zu entscheiden. Vier Bücher haben mich aber ganz besonders berührt, bezaubert und gut unterhalten. Warum das so ist, das sage ich euch jetzt in aller Kürze, aber dafür mit umso mehr Würze. #reimendinsneueJahr

Foto: www.nanawhatelse.at, Bildrechte (Cover): Loewe, LIMES, DVA, ya!


Dieses Jugendbuch ist etwas ganz Außergewöhnliches. Zum einen lud es dazu ein, herzlich zu lachen, zum anderen hat mich die Tragik der Geschichte so weichkeksig gemacht, dass ich am liebsten zerbröselt wäre. Eine ganz besondere Geschichte, die auf wunderschöne Weise erzählt wird. "Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte" hat mein Herz erobert und sich einen Platz in den Reihen meiner Herzensbücher gesichert.


Die Magie der kleinen Dinge von Jessie Burton (LIMES)

Noch nie habe ich etwas Vergleichbares gelesen. Historical? Fantasy? Familiengeschichte? Von allem ein bisschen und noch mehr. Ein sprachliches Feuerwerk. Ein Buch, das man (den besten!) Freunden empfiehlt.


Charlotte von David Foenkinos (DVA)

Bedrückend. Hoffnungsvoll. Poetisch schön.
Zwischen Biografie und Fiktion ist David Foenkinos - mal wieder - ein grandioser Roman gelungen. Und eines meiner Lesehighlights 2015.


Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout (ya!)

Dieser Fantasyreihen-Auftakt hat mich nach längerer Fantasy-Pause wieder auf den Geschmack gebracht - ich habe mich unglaublich gut unterhalten gefühlt. Sehr gut investierte Lesezeit!


So. Das war's auch schon wieder von mir.
Das Lesejahr 2016 darf kommen.

Papageienparade an der australischen Ostküste, Foto: Martin Herbst Photography

Kommentare:

  1. Ein wirklich schöner Rückblick, vor allem auch so persönlich. Ich hab das Gefühl dich gerade ein Stückchen mehr kennen gelernt zu haben und das finde ich sehr schön. :)
    Hinter dir liegen wirklich ein paar tolle Momente und ich hoffe du wirst das Leben auch weiterhin so genießen können wie bisher und wie es scheint, hält es ja auch zukünftig noch viel tolles für dich bereit. ♥
    Freu mich auf jeden Fall dein Jahr 2016 auf deinem Blog zu verfolgen. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Rückblick. :)
    Ich muss ja zugeben, dass ich immer noch jedes Mal den "Hard Rock Café"-Header erwarte, wenn ich hierher komme, und dann immer erst mal eine Sekunde stutze, wenn die kleine blaue Geister-Nana dort oben erscheint. :D Aber hübsch ist sie schon, das muss man ihr lassen. Die Blume auf dem Lesezeichen macht sich übrigens auch gut – getestet mit meiner aktuellen Lektüre. ;)

    AntwortenLöschen
  3. 2015 hatte für uns alle ziemlich viele überraschungen bereit - das stimmt! :) viele abenteuer und herausforderungen und auch mutproben! aber du hast alles prima gemeistert! prüfung bestanden - 2016 darf kommen... mit vollem karacho *g* :) ich wünsche dir viele atemberaubende und unvergessliche momente ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hey Nana,

    ein sehr sympathischer Rückblick:) Wünsche dir jedenfalls auch für 2016 alles Gute:)
    "Dark Elements" fand ich auch super, wobei ich Jennifer L.Armentrout insgesamt brillant finde<3 Sonst kenne ich keines deiner Bücherhighlights, nur von der Pappfigur habe ich schon gehört;) Klingt aber definitiv interessant, gibt ja viele positive Meinungen dazu.
    Und der neue Header ist wirklich wudnerschön geworden!
    Jedenfalls freue ich mich jetzt richtig, denn ich werde im September für einige Monate nach Australien fliege-yaey:D Ich hoffe, mir gefällts genauso gut wie dir.

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!