[Rezension] Where There's Smoke von Jodi Picoult

Seiten

[Rezension] Where There's Smoke von Jodi Picoult

Samstag, 7. Juni 2014

© Ballantine Books
Ein kleines bisschen zum Inhalt: Serenity ist ein Medium. Schon als Kind waren für sie die Grenzen zwischen dieser und anderen Welten nicht vorhanden und ihr Leben wurde zu einem Balanceakt zwischen der Welt der Lebenden und dem Reich der Toten. Doch auch wenn ihre Gabe viel von ihr gefordert hat und sie früher mehr als nur einmal für vollkommen verrückt erklärt wurde, hat sie es schließlich geschafft, das berühmteste Fernseh-Medium zu werden. Alles läuft wie am Schnürchen, bis sie einer Soldatenwitwe eine Nachricht ihres gefallenen Mannes überbringen soll und sich dieser als Poltergeist entpuppt...

Zitatrecht: © Ballantine Books
Idee: Manchmal gäbe man alles dafür, jemandem noch ein letztes Mal etwas sagen zu dürfen, Dinge richtigzustellen, sich entschuldigen oder verabschieden zu können. Doch was, wenn uns die Toten auch gerne etwas sagen würden? Wären wir bereit, all das Ungesagte zu hören? Und würden wir diese letzten Wahrheiten überhaupt verkraften können?

Zitatrecht: © Ballantine Books

Umsetzung: BRILLANT! :o) Wie kann es eine Geschichte mit nur 40 Seiten schaffen, mir Gänsehaut zu bescheren, mich neugierig zu machen, mich lauthals auflachen zu lassen, und mich schließlich grüblerisch und aufgekratzt zurückzulassen? Das Geheimnis: Jodi Picoult!
Jedes Mal staune ich wieder, mit wie viel trockenem Humor, lässigem Wortwitz und Charme diese Autorin ihre Charaktere auszustatten weiß. Schon nach wenigen Sätzen ist man vollkommen in der Geschichte gefangen, kaut vom Geschehen vollkommen gebannt und gefesselt an den Nägeln und möchte schlussendlich weinen, wenn die letzte Seite unausweichlich näher kommt. (Auch wenn man die letzten Seiten in Slow-Motion-Modus genießt, um das Vergnügen noch ein klein wenig zu verlängern.) Doch auch, wenn man sich MEHR wünscht - und das tue ich bei Büchern von Jodi Picoult eigentlich immer (egal, ob es sich dabei um eine Kurzgeschichte oder einen 600 Seiten dicken Schmöker handelt) -  war die Kurzgeschichte schlicht und ergreifend PERFEKT.

Zitatrecht: © Ballantine Books

Soundtrack: Unter anderem schwirrte mir "Ghost Of Days Gone By" von Alter Bridge durch den Kopf. Einfach, weil dieses Lied wie die Faust aufs Auge zu dieser Geschichte passt :o)

Fazit: Unbedingt lesen! "Where There's Smoke" ist eine Kurzgeschichte, die zwischen gruselig und melancholisch, humorvoll und bestürzend schwankt und mich voll und ganz zu fesseln wusste! Ich freue mich darauf, Serenity bald wieder in "Leaving Time" begegnen zu dürfen! :o)
Von mir gibt's 5 von 5 zuckersüßen Gerrys!!
WICHTIGE INFO: Ich freue mich unglaublich, dass wir Serenity noch einmal begegnen dürfen! In Jodi Picoults neuem Roman "Leaving Time", der im Oktober 2014 erscheinen wird, treffen wir die charmant-sarkastische Serenity wieder! SAVE THE DATE!

Kommentare:

  1. Deine Rezension macht Lust mal wieder ein englisches Buch zu lesen!!! Ich mag Romane von Jodi Picoult! Tolle Rezi! Lg Mellee Sharon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *smile* ooh, das freut mich, dass ich dir ein bisserl "Guster" machen konnste! :o)
      Ich liebe die Romane von Jodi Picoult auch... und bin von ihren Kurzgeschichten nun mindestens ebenso begeistert! :o)

      Wünsch dir einen wunderschönen Pfingstmontag!
      Viele liebe Grüße aus Down Under und Danke für deinen lieben Besuch! :o)
      Nana

      Löschen
  2. little monster ;)7. Oktober 2014 um 02:44

    5 gerrys?! huiuiuiiii :D das schreit nach *shoppiiiiiing*... wie findest du das?! na, bei thalia :D *g*... oder bei meiner lieblingsbücherei in graz :D hihihiii :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!