[Rezension] Märchensommer von Anna Katmore

Seiten

[Rezension] Märchensommer von Anna Katmore

Sonntag, 18. Mai 2014

© CreateSpace
Ein klitzekleines bisschen zum Inhalt: Jona, im Waisenhaus aufgewachsen, musste immer kämpfen: gegen die Heimleiterin, die Polizei, die Grausamkeit der Kinder und nicht zuletzt gegen den Schmerz der Zurückweisung durch ihre Mutter, die sie vor Jahren beim Waisenhaus abgegeben, aber nie mehr abgeholt hat. Als Jona kurz vor ihrem 18. Geburtstag wieder einmal beim Klauen erwischt wird und dem Richter endgültig der Geduldsfaden reißt, wird sie zu Arbeit in den Weinbergen Frankreichs verdonnert. Doch das ist nicht alles. Das Anwesen gehört scheinbar ihrer Tante und ihre früher lang vermisste, später gehasste, nun schwer kranke Mutter wird auch dort sein. Eigentlich müsste Jona die Tage in Frankreich hassen. Wäre da nicht ihre liebenswerte Tante, die traumhaften Weinberge, der französische Sommer... und Julian, der verboten süße Pfleger ihrer Mutter.
Zitatrecht: © CreateSpace
Idee: Jona ist tough, nimmt kein Blatt vor den Mund und ist so manchmal schon fast grausam ehrlich. Seit jeher zurückgewiesen, allein gelassen und ungeliebt, lässt sie kaum noch jemanden an sich heran. Auch als sich ihre Strafe in Frankreich als ein Paradies voller Herzlichkeit und Wärme entpuppt, wagt sie dennoch nicht, ihrem Glück zu trauen. Nur Julian gelingt es ganz langsam nach und nach zu ihr durchzudringen, ihr ihre Ängste zu nehmen, ihr zu lernen, wieder zu vertrauen. Doch auch Julian scheint Geheimnisse zu haben und sich kaum, dass sie sich ihm öffnen will, selbst zu verschließen...

Umsetzung: Anna Katmore hat zwei richtig starke, kecke und unheimlich verletzliche Charaktere geschaffen, inmitten einer so-wie-das-Leben-eben-spielt-chaotischen Welt. Dazu eine Prise himmlische Vorsehung und eine gute Portion Humor: voilà! Ich habe jede einzelne der 534 Seiten genossen! (Ein wenig haben mich während des Lesens die Tippfehler gestört, die sich an einigen Stellen eingeschlichen hatten. Witzigerweise handelte es sich dabei immer um "e"s, die schlichtweg überflüssig waren.) Mich konnte diese wunderschöne, fantastische Geschichte vollkommen überzeugen!

Zitatrecht: © CreateSpace
Soundtrack: Ihr wisst ja bereits, wie sehr ich es liebe, wenn ich mit einem Buch ein Lied verbinden kann. Ich habe mich also wie im siebten Himmel gefühlt, als ich am Ende des Buches die persönliche "Playlist" von Anna Katmore entdeckt habe, in der sie genau beschreibt, welches Lied sie beim Schreiben welcher Szene im Kopf hatte!

Dieses Buch in 5 Worten: himmlisch, himmlisch, himmlisch, himmlisch, himmlisch! :o)

© Lindsey Stirling - Elements

Fazit: Dieser Engelsroman hat mir wunderschöne Lesestunden beschert, meiner Fantasie Flügel verliehen und mich rundum glücklich zurückgelassen. Die optimale Lektüre für den anstehenden Märchensommer! :)

Ich vergebe 4,5 von 5 zuckersüßen Gerrys für diese wundervolle Geschichte!

Kommentare:

  1. Manche Teile daran erinnern mich stark an "Die verborgene Sprache der Blumen", das ich wirklich super fand. Auch hier geht es um ein Mädchen, das im Waisenhäusern und Pflegefamilien aufwächst, dauernd Scheiße baut und dann ab der Volljährigkeit arbeiten soll und später auf das Weingut der Tante kommt....also sehr, sehr ähnlich.....allerdings ein Erwachsenenbuch ;)...und schon länger erschienen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oooh... das klingt tatsächlich, als gäbs da verblüffende Parallelen! Danke für deinen Tipp - ich werde "Die verborgene Sprache der Blumen" mal genauer unter die Lupe nehmen (ich befürchte sogar, dass es sich dabei um eine SUB-Leiche von mir handelt! :-O Schande über mein Haupt...)

      Ich wünsch dir einen wunderschönen Sonntag!
      Viele Grüße aus Sydney :-)

      Löschen
  2. Ich habe bisher nichts von dem Buch gehört. Es hört sich aber total klasse an. Genauso wie "Die verborgene Sprache der Blumen".
    Ohne dich wäre ich wohl nicht auf das Buch gestoßen. Danke dir dafür.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es gefällt dir genauso gut wie mir :o)

      "Die verborgene Sprache der Blumen" muss ich jetzt wohl wirklich genauer unter die Lupe nehmen! *smile* LG! :o)

      Löschen
  3. SUUUUUUPER REZI NANALEIN!!!! :) ps.: ... ausser, dass mir vielleicht ein vogel ins gesicht kacken würde *g*... *abkeks* :D :D :D hihihiii pss: lindsey stirling ist der hammer :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!