[365 days - 365 photos] picturestory #24-30

Seiten

[365 days - 365 photos] picturestory #24-30

Mittwoch, 28. August 2013

Nana ist wieder dahaaaaa :D 
(Zumindest eine braungebrannte Version von mir :P)
*euchalleumarm*

Ja, ich weiß. Ich habe euch versprochen, euch täglich auf dem Laufenden zu halten, was ich in Samos erlebe - und der Wille war wirklich da! Es gibt auch überall auf dieser wunderhübschen kleinen Insel (ganz entgegen meiner Erwartungen) free WiFi, mit Steckdosen sieht es da allerdings anders aus ^^

Entschuldigung! Pardon! Mille regrets! :( - ich habe die Pictures meiner vergangenen Urlaubswoche für euch nun hier zu einer Picture Story versammelt :) Ich hoffe, ich kann euch ein wenig von dem unvergleichlichen Flair dieser charmanten, ursprünglichen und liebenswerten Insel vermitteln... (:

picture #24
Die Geschichten zu den Bildern: Mit dieser süßen Botschaft wurden wir in unserer gemütlichen griechischen Unterkunft begrüßt - auch der süße Papagei Koko schenkte uns jeden Tag ein "Kalimera!" :D In dem kleinen Fischerdorf Kokkari gibt es unglaublich schöne Strände - es diente aber auch als perfekter Ausgangpunkt für unsere Inselerkundungen! PS: In Kokkari gibt es einige griechische Großmütter die verteufelt gut kochen (vieeeel zu gut!!) - und diese süßen Kätzchen saßen immer brav neben uns und verfolgten jede Regung unserer Gabeln.

picture #25
Die Geschichten zu den Bildern: Ich bin ja normalerweise eher der Schokotyp, aber wer kann schon fruchtigen Gummifliegern widerstehen? :D Die exotische Blütenpracht der Insel hat mich immer wieder verzaubert - ich habe viel zu viele Blumenfotos geknipst ^^ Die Höhle des Pythagoras (der Arme wurde von seinen Landsleuten gejagt und fand Zuflucht in einer Höhle in den Bergen) wurde ebenfalls erkundet :) Ouzu wurde geschlürft (schärfer als mein Mundwasser! Das hätte ich bisher für unmöglich gehalten...) und die vielen winzigen (mit winzig meine ich: Minizwergengröße) Kapellchen, die in jeder Kurve zu finden sind, wurden bewundert :)

picture #26
Die Geschichte zu den Bildern: Jaja, Pythagoras war ein weiser Mann. In seiner Höhle zu stehen, hat mich zwar nicht mit der Matemathik ausgesöhnt, ein Erlebnis war es aber allemal! Die anderen Fotos stammen allesamt aus Manolates - einem winzigkleinen, versteckten Bergdorf, das seine Ursprünglichkeit vollkommen beibehalten hat :)

picture #27
Die Geschichten zu den Bildern: Für zwei Tage haben wir uns einen Jeep gemietet. Stylisch! kann ich euch sagen :D Damit haben wir unter anderem den Weg zu den Putami-Wasserfällen zurückgelegt, die es natürlich hochzuklettern galt :D *hrhrrrrr*

picture #28

Die Geschichten zu den Bildern: Man liest ja immer von den Greek Cats und Greek Donkeys. Während wir vieeeeele, viele Kätzchen gesehen haben, war dieser einsame Esel eines der wenigen Exemplare seiner Gattung, die mir vor die Linse kamen. Kein Haus weit und breit. Kein Mensch weit und breit. Nur. Ein. Esel. :D Die Aida hat Halt in Samos Stadt gemacht - sie sieht ganz glücklich aus, oder? :) Und die Bücherbox konnte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten!

picture #29
Die Geschichten zu den Bildern: Mein Buchmonster war natürlich auch mit auf Reisen! :) Wir haben nicht nur mit einem Jeep die Insel erkundet - kurzentschlossen haben wir uns ein Motorrad geholt und sind damit über Stock und Stein und haben ein paar atemberaubende, versteckte Plätzchen entdeckt! Das kleine Kerlchen ist ein wildes (im wahrsten Sinne des Wortes ^^) Chamäleon, das uns seine Tarnkünste vorgeführt und uns damit begeistert aber auch richtig schlimm zum Lachen gebracht hat! Und der rosafarbene Klecks ist meine stylische Totenkopf-Badetasche, die ihr somit auch kennt :D

picture #30
Die Geschichten zu den Bildern: Da Samos die östlichste Insel Griechenlands ist, ist es praktisch nur noch ein Katzensprung in die Türkei! Da ich vorher noch nie in der Türkei war, wurde dieses Versäumnis somit auch aufgeholt! Auf die Fähre, Seeluft schnuppern und ab in das orientalische Kusadasi! Dort erkundeten wir das sagenumwobene Ephesus, das von einem österreichischen Team gerade freigelegt wird! Eine Stadt die vor mehreren Jahrhunderten unterging und vollkommen vergessen wurde - die aber eine große Geschichte birgt! Das erste Bild zeigt übrigens die gewaltige Bibliothek der antiken Stadt...

Tja... und dann hieß es auch schon wieder Adieu, schönes Samos. Ein klitzekleines Fitzelchen meines Herzens blieb jedoch auf der wunderschönen Insel, schlürft süßen griechischen Wein, reibt sich genüsslich den Bauch beim Gedanken an griechischen Salat und sieht gerade dabei zu, wie die Sonne im Meer versinkt. (Trotzdem bin ich auch glücklich wieder hier zu sein - ich hab euch vermisst!)

Eure Nana

Kommentare:

  1. Das sieht ja nach einem richtig tollen Abenteuerurlaub aus. Da bin ich glatt ein bisschen neidisch - vor allem auf den Jeep. Mein Herzblatt und ich halten nämlich leider beide nicht viel vom Autofahren, das schrenkt dann die "Bewegungsfreiheit" im Urlaub doch meist etwas ein. Aber jetzt erstmal: willkommen zurück! :)

    Deine supermegalgrandiostolle Postkarte lag gestern in meinem Briefkasten. Die griechischen Brieftauben sind also schneller als die spanischen, wie's scheint. Was den Briefumschlagzwang angeht, habe ich übrigens noch eine dritte Theorie - mit zusätzlichem Porto kann man sich bestimmt auch gut die Haushaltskasse sanieren ... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAHAHAHA :D Dachten wir auch (ich will den Griechen ja nix unterstellen) - aber die Postkarten, die wir nicht einpacken mussten, kosteten genauso viel :D Deswegen liebe NSA: Finger weg von meiner streng geheimen Post an die liebe Moena! Haben wir uns da verstanden?!? xD

      .hihi. ich liebe es Auto zu fahren - allerdings nicht im Ausland. Andere Länder - andere Sitten und so. Solche Sorgen (oder Komplexe ^^) hat mein Mann allerdings nicht :D Zu meiner großen Freude ist er da ziemlich unerschrocken .gg. Und der Jeep musste her - da war er richtig hartnäckig am recherchieren - aber es hat sich gelohnt :))

      PS: Danke - ist auch schön wieder hier zu sein (und mit meiner Bräune anzugeben *abkeks*)

      Löschen
    2. Die NSA liest deine Post so oder so, egal ob da ein Umschlag drum ist oder nicht. Die haben bestimmt alle einen Röntgenblick, das ist da quasi Einstellungsvoraussetzung. ;)

      Das mit dem Jeep ist ja auch eine großartige Sache, ich hoffe, du hast ihm dafür wenigstens mal anerkennend auf die Schulter geklopft. Oder so. *seufz* Ich hätte auch gern einen unerschrockenen autofahrenden Freund. Äh, also, nee, anders: Ich hätte gern, dass mein Freund unerschrocken und Autofahrer wäre. Und beides in Kombination wäre noch besser. Aber das bleibt wohl ein Wunschtraum. ;)

      P.S.: "Bräune" ist ein Wort, das in meinem Wortschatz nicht existiert. Zumindest nicht in Sätzen, in denen gleichzeitig ein "ich" oder "meine" vorkommt. In solchen Sätzen steht bei mir eher "Monstermegasonnenbrand" oder so.

      Löschen
    3. Eher: oder so :P

      .lach. ach wo... Manchmal ist es ganz gut, den Fuß nicht auf dem Gaspedal zu haben :) Alles ein Für und Wider - fahrt ihr denn beide generell nicht Auto?

      .g. Monstermegasonnenbrand? Warum tust denn sowas? ^^ Das tut doch weh!!

      Löschen
    4. Nope. Wir haben beide einen Führerschein, aber auch beide seit Jahren keinen Fahrersitz mehr von Nahem gesehen. :D
      Ist in Berlin ja auch nicht nötig, weil man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln viel schneller vorankommt als mit dem eigenen Auto. Aber im Urlaub fänd ich's schon manchmal ganz nett, auch was anderes sehen zu können als die Touristenzentren ...

      Den Sonnenbrand mache nicht ich, den macht die Sonne. Und nach dem Warum musst du meine Haut fragen, die sich seit 23 Jahren strikt dagegen weigert, so was ähnliches wie braun zu werden. :D

      Löschen
  2. Sehr schöne Bilder ;-) da kriegt man richtig Lust auf Urlaub.
    Hasts dir verdient (hoff ich doch *huuust*) ;-)

    AntwortenLöschen
  3. wooooow! wunderschöne bilder nanalein! traumurlaub pur, was?! :) da bekomm ich richtig fernweh ^^ *g*.... :D nächstes mal nimmst du mich bitte in deinem köfferchen mit ^^ *g*...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!