[Rezension] WUNDER von Raquel J. Palacio

Seiten

[Rezension] WUNDER von Raquel J. Palacio

Sonntag, 24. März 2013

Wie beschreibt man ein Buch, zu dem einem die Worte fehlen? Wie spricht man von Figuren, Handlungen, Schicksalen, die einen sprachlos machen? Vor diese Aufgabe stellt mich WUNDER. Welche Worte werden diesem Buch bloß gerecht?


Es ist so wie bei Kompassnadeln, die immer nach Norden zeigen, egal, welchen Weg man einschlägt. All diese Augen sind Kompassnadeln, und für sie bin ich der Nordpol.
[Seite 251]
WUNDER

Ein klein wenig zum Inhalt: August ist ein vollkommen normaler kleiner Junge. Aufgeweckt, neugierig, herzensgut und immer bereit zu lachen und andere aufzuheitern und mit seinem sonnigen Gemüt anzustecken. Ein vollkommen normaler Junge. Doch leider sieht das außer ihm kaum jemand so. Denn Augusts Gesicht ist von Geburt an entstellt. Er wird gemieden oder angestarrt - doch wirklich sehen tut ihn niemand. Als er an eine neue Schule kommt, stellt er sich der Herausforderung seines Lebens..

Idee: Ein kleiner Junge, der, einfach nur, weil er ist wie er ist, die Menschen bewegt. Zum Nachdenken bringt. Zu Tränen rührt. Schreiend davonlaufen lässt. Ein Junge, der hässlich, entstellt, Missgeburt genannt wird, und der anstatt sich geschlagen zu geben, nicht müde wird, den Leuten die Augen zu öffnen, für die wahre Schönheit. Kindlich-frech, philosophisch-schön und unvergleichlich ist die Idee des Romans über die großen und kleinen, die unglaublichen und alltäglichen Wunder, und jene, die sogar Namen tragen.

Das Schicksal lächelte, und die Vorsehung lachte, als sie an meine Wiege trat ...
Nathalie Merchant, "Wonder"

Umsetzung: Wie es einem Buch mit einem solchen Titel gebührt - kann ich die Umsetzung der ohnehin fantastischen Idee nur als WUNDERVOLL bezeichnen. Man hält dieses Buch in Händen, liest das einleitende - mit Bedacht gewählte Zitat -, blättert um, und weiß, dass einen eine unvergleichliche Geschichte erwartet. Aus unterschiedlichen Perspektiven wird einem Augusts Geschichte erzählt. August spricht in kindlich-liebevoller, naiv-gutgläubiger Weise und dennoch mit beinahe erschreckend nüchternen Worten von seiner Behinderung - die weder körperlich, noch geistig ist - sondern lediglich "optisch" und wie anders ihm die Menschen aufgrund seines Andersseins begegnen. Seine Schwester, deren Freund, sein Lehrer - sie alle Beschreiben, wie ein Tag an der Seite Augusts aussieht. Wie der Umstand, dass sein Kiefer schief ist, dass seine Augen zu tief sitzen, dass er keine richtigen Ohren hat, nicht nur seinen, sondern auch ihren Alltag beeinflusst. Wie stark man sein muss, um August sein zu können,wie stark man sein muss, um hinter die Fassade zu blicken und wie leicht es ist, den Menschen dahinter von Herzen zu lieben.

Gestaltung: Das wunderschön gebundene Buch besticht auch cover-technisch. In bunten Lettern hüpft einen der Titel WUNDER an. Über die Buchstaben stolpert ein Junge, der sein Gesicht hinter einer Pappkartonschachtel verbirgt: Sieh mich nicht an! Wunder ist eines jener Bücher, die in meinem Regal immer in vorderster Reihe (der Reihe meiner Lieblingsbücher!) stehen werden, weil sie von allen und jedem gesehen werden wollen und sollen!

Soundtrack: Ich muss gestehen, beim Lesen von Wunder gingen mir tausende Melodien durch den Kopf. Teilweise liefert der Roman den Soundtrack selbst (wie zum Beispiel Christina Aguileras Song "Beautiful" oder Andains "Beautiful Things"). Sehr oft musste ich meine persönliche Gute-Laune-Musikbox hervorkramen, nur um sie gleich wieder gegen meine Ich-Kann-Nicht-Aufhören-Zu-Weinen-Songsammlung einzutauschen. Um nur eines der Lieder zu nennen, die mich durch Augusts wundervolle Geschichte begleitet haben: Good Charlotte - We believe.

Fazit: Ein Debütroman? Ein DEBÜTROMAN?
Raquel J. Palacio hat einen Roman geschaffen, der mich berührt hat, wie kaum ein anderes Buch es je getan hat. Auf bewegende und erschreckende Weise hält uns WUNDER einen Spiegel vor Augen, lässt uns mitfühlen, mitleiden, fremdschämen und macht den einen oder anderen von uns, vielleicht zu einem ein klein wenig besseren Menschen.

6 von 5 Sternen
(Es gibt nicht genug Sterne für dieses Buch, das ist gewiss!)

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag
ISBN-10: 3446241752
ISBN-13: 978-3446241756
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: Wonder
Mehr Infos zum Buch und eine kleine Leseprobe gibt's auf Amazon!

Kommentare:

  1. Danke für diese berührende Rezension.
    Das Buch steht bereits ganz weit oben auf meiner Wunschliste und wird sicher nicht lange warten müssen.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke MacBaylie, es freut mich sehr das zu lesen (:
      Ich hoffe, WUNDER gefällt dir ebenso gut wie mir und wünsche dir viel Freude beim Lesen.. mich hat es wirklich zutiefst berührt.. :)

      Löschen
  2. Wow! Klingt toll! Das Buch kommt auch auf meine Wunschliste... 6 von 5 Sternen :D Dann muss es ja echt klasse sein! Freu mich schon darauf, das Buch zu lesen, wobei ich meinen Naschkasten noch vorher schnell mit Popcorn und viel Schokolade vollstopfen muss ^^ *g*... Die brauch ich dann sicher ^^ und... Taschentücher *g*... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du wirklich unbedingt lesen (: Ich leih's jetzt Sabine.. und danach wandert's zu dir cherie :))

      Löschen
  3. Ist wirklich gut mache gerade einen Vorttrag darüber...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!