[Rezension] Die Besessene von S.B. Hayes

Seiten

[Rezension] Die Besessene von S.B. Hayes

Freitag, 26. Oktober 2012

Der Ausdruck in ihrem Gesicht war von entwaffnender Gelassenheit und ihre Stimme klang beinahe schon beruhigend. "Das ist ja unter anderem das Problem, Katy ... dass wir uns ähnlich sind."
"So?"
"Natürlich. Es ist einfach nicht genügend Platz da."
"Wofür?"
"Es ist nicht genügend Platz da für uns beide, das musst du doch sehen. Und ich will bleiben."

"Die Besessene" von S. B. Hayes
Ein wenig zum Inhalt: Katys Leben scheint perfekt. Sie hat wunderbare Freundinnen, lebt ihre Kreativität beim Designen von Klamotten aus, und endlich endlich endlich nimmt auch Merlin, für den ihr Herz schon seit langem schlägt, sie wahr. Doch dann taucht Gen in ihrem Leben auf, die immer mehr versucht sie zu kopieren. Während sie vorerst nur Katys Kleidungsstil nachahmt, zieht sie bald weitere Kreise und nimmt Katys Freunde für sich ein - und entfremdet sie gleichzeitig von Katy. Und auch Merlin fällt bald in ihr Visier..

Idee: Ein Mädchen übernimmt das Leben eines anderen. Was vorerst wie ein makabrer Scherz anmutet, wird bald zu bitterem Ernst, denn Gen ist voller Hass, nach außen jedoch purer Zucker. Nur Katy erahnt Gens graumsamen, hinter ihrer Prinzessinnen-Fassade versteckten, Kern. Doch sie scheint wehrlos - denn alle erliegen Gens Unschuldslamm-Charme. Ihre Freundinnen, ihre Mutter, sogar Merlin. Nur Luke, der Nachbarsjunge schenkt Katy in ihrer Verzweiflung Glauben und hilft ihr dabei, herauszufinden was Gen zu ihrem dunklen Spiel veranlasst..

Umsetzung: Ich muss gestehen, nach den ersten Seiten, welche oberflächliche Teenies vorstellten und noch oberflächlichere Teenagergespräche enthielten, stand ich kurz vor dem Entschluss das Buch abzubrechen - ich bin aber sehr froh, weitergelesen zu haben! Denn nachdem ich vorerst die Befürchtung hatte eine platte Geschichte mit seichten Charakteren vor mir zu haben, änderte sichd dieser Eindruck später von Seite zu Seite. "Die Besessene" entwickelt sich zu einer packenden Stalking-Story, in der Katy und Luke dem Geheimnis auf die Spur kommen wollen, was Gen dazu veranlasst, Katys Leben zu zerstören und den Leser dazu bringt, dabei die perfiden Methoden Gens voll Abscheu zu beobachten und gleichzeitig zu bewundern. Auch die Geschichte zwischen Merlin und Katy verfolgt man mit Spannung, während man insgeheim jedoch mehr über Luke erfahren möchte, der Katy in jeder brenzligen Situation zur Seite steht und immer mehr zu ihrem Fels in der Brandung wird. Während der Mittelteil des Romans spannungsgeladen, gefühlvoll und auch mystisch war, wusste mich das leider sehr abrupte, viel zu kurze Ende, das für mich auch einige logische Schnitzer enthielt, weniger zu überzeugen. (Mein "Sterneabzug" resultiert ebenfalls aus dem plump wirkenden und dennoch vollkommen vorhersehbaren Ende. Sehr sehr schade darum, hier wäre noch allerhand Potential vorhanden gewesen!)

 

Charaktere: Katy ist ein Teenager wie er im Buche steht. Manchmal wirkt sie vollkommen unreif, dann wieder ihrem Alter voraus. Sie ist ein gutmütiger Charakter, wirkt jedoch auch oft naiv und schwach. Gen ist - um es milde auszudrücken - die Personifikation des intriganten Biests. Sie ist das was man "außen hui! - innen pfui!" nennt, und auch als man ihre tragische Hintergrundgeschichte erfährt, schafft man es kaum, Mitleid für sie aufzubringen. Merlin ist ein sympathischer, wenn auch unreifer und hilflos wirkender Charakter, dessen Loyalität hart auf die Probe gestellt wird. Luke ist der einzige Charakter der Geschichte, der einem von Beginn an vollkommen sympathisch ist. Er ist frech, witzig, selbstironisch und zu keiner Zeit auf den Mund gefallen (lediglich zwei Szenen, in denen er und Katy "die Sache mit der Treue" nur halbherzig ernst nehmen, ließ ihn in meiner Achtung ein wenig sinken). Generell handelt es sich um ein buntes Romanpersonal, das gut durchdacht in Szene gesetzt wird. Lediglich die Beziehung zu Merlin und Katys Freundschaft zu Luke wurden sträflich vernachlässigt und ich hätte mir sehr gewünscht, dass auch diesem Handlungsstrang etwas mehr Aufmerksamkeit zu teil geworden wäre. Das hätte dem Roman vermutlich ein wenig von seiner eindimensionalen Wirkung genommen beziehungsweise ihn auf einer weitere Weise interessant gemacht.

Gestaltung: Hierzu kann ich nur sagen: RUNDUM GELUNGEN! Eine wunderschöne gebundene Ausgabe, deren Umschlagcover durch ein grandioses, mystisches Cover besticht, und das - versehen mit einem silbernen Lesebändchen einen Augenschmaus für jeden Buchliebhaber darstellt (:

Soundtrack: Einfach nur perfekt als musikalische Untermalung der Story war für mich der Song "Zombie" von The Pretty Reckless. Melancholisch bis powerful-brutal schaffen es Melodie, Rhythmus wie auch die genialen Lyrics die unheimliche Atmosphäre der Geschichte widerzuspiegeln. Wer "Die Besessene" liest und dazu diesen Song hört, dem ist Gänsehaut hoch 2 garantiert!

 

Fazit: Ein packendes, verwirrendes und dennoch gefühlvolles Katz-und-Maus-Spiel, welches den Leser vor Spannung vibrieren lässt. Definitiv ein Pageturner, jedoch weit davon entfernt ein Psychothriller zu sein..

3,5 von 5 Sternen
Ich bedanke mich von Herzen bei lovelybooks.de und dem dtv-Verlag für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplares! :)

Gebundene Ausgabe: 420 Seiten
Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3423760613
ISBN-13: 978-3423760614
Originaltitel: Poison Heart

Kommentare:

  1. "Es ist nicht genügend Platz da für uns beide, das musst du doch sehen. Und ich will bleiben." wuhuuuu... *g* klingt spannend... ^^ *g*... aaaaber wenn du nur 3,5 sterne vergibst, heißt das was... dann les ich vorher lieber noch die 5-sterne empfehlungen von dir... jetzt ist mal die cecelia ahern dran :D da hab ich noch so einiges vor mir *lach* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein nein nein, es ist wirklich lesenswert - Abzüge gabs eben wegen dem unausgegorenen Ende und den teilweise etwas unauthentisch wirkenden Charakteren ..

      ABER: Es war dennoch eine spannende, kurzweilige und (du weißt ja, dass ich im Bezug auf Stalking ein gebranntes Kind bin) auch unheimliche Lektüre (: Wer gerne Bücher mag die Gänsehaut verursachen, der sollte "Die Besessene" definitv lesen - ich leihs dir sehr sehr gerne!

      Löschen
    2. Vielleicht hast du ja Lust auf eine Rezension auf deinem Blog? (:

      Löschen
  2. Eine wirklich tolle Rezension! Du gibst Dir wirklich Mühe damit. Ich schleiche ja schon lange um dieses Buch herum und auch, wenn der Schluss wohl nicht so toll ist, hat mich Deine Rezension doch überzeugt, mir das Buch jetzt endlich zu kaufen. Vielen Dank dafür :)

    LG
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey! Du wurdest von mir getagged. :) Vielleicht hast du ja Lust.
    http://bookscolorsandflavor.blogspot.de/2012/10/der-11-fragen-tag.html

    Liebe Grüße
    Elli :)

    AntwortenLöschen
  4. hey Elli :D ich mach gern mit (: dankeschön .freu.

    Liebe Grüße und gute Nacht :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!