Hörbuchrezension - No & ich -Delphine de Vigan

Seiten

Hörbuchrezension - No & ich -Delphine de Vigan

Montag, 5. März 2012

Ich denke an die Nebenwirkungen des Lebens, die auf keinem Beipackzettel stehen..

Wie bereits angekündtigt, habe ich mich endlich an mein erstes Hörbuch gewagt :)

Steinbach
Sprechende Bücher
Autorisierte Hörfassung.
Gesamtlaufzeit 310 Min.
4 Audio-CD(s).


Inhalt:
Die liebenswerte, kleine Lou Bertignac, deren IQ ihr immer mal wieder über die Ohren zu wachsen scheint, sieht sich vor eine unlösbare Aufgabe gestellt. Sie soll ein Referat halten. Vor der ganzen Klasse.
Unmöglich. Das Herz pocht ihr nur beim Gedanken daran schon bis zum Halse..
Als sie am Bahnhof die junge, hübsche, berwahrloste No kennenlernt, entschließt sie sich von Nos Welt in ihrer Klasse zu berichten; darüber zu referieren, wie es ist, wenn man auf der Straße lebt und nicht weiß wohin man gehen soll und auf sich allein gestellt ist auf den unbermherzigen Straßen Paris.
Zusammen mit Lucas (Lucas! Lucas!), dessen Blicke schon genügen um dafür zu sorgen, dass Lous Hirn kurzfristig immer mal wieder aussetzt um sie dann mit unzähligen Fragen zu bombardieren wie: "In welche Richtung dreht man die Zunge, wenn man einen Jungen küsst?". beschließt sie, No zu retten. Sie von der Straße zu holen. No ein Zuhause zu geben. Für No ein Zuhause zu SEIN.

Internationaler Erfolg:
No & ich ist einer der literarischen Überraschungserfolge des Jahres: Der fantasievolle Roman der Pariserin Delphine de Vigan wurde in elf Sprachen übersetzt und zum Beispiel mit dem französischen Buchhändlerpreis 2008 ausgezeichnet.

Gelesen...
wurde "No & ich" von Jennipher Antoni. Und ich muss gestehen, anfangs war es seeehr gewöhnungsbedürftig der Stimme zu lauschen. Zwar betont Jennipher Antoni richtig, ihr Sprechtempo ist angenehm und nicht zu langsam.. dennoch war ich die erste halbe Stunde gegenüber dem Unterfangen "Hörbuch" noch skeptisch. Man hat beim Lesen doch immer die eigene Stimme im Kopf.. ^^ Das legte sich jedoch, ich gewöhnte mich an die Stimme. Jennipher Antonis Stimme wurde zu Lous Stimme - und sie passte! :)

Autofahren...
Im Zug ist immer ein Buch mit dabei. IMMER. Da sich das beim Autofahren jedoch recht schlecht bewerkstelligen lässt und ich nicht immer stundenlang Musik hören wollte (obwohl ich das auch seehr gerne tu .smile.), und ich doch recht viel Autofahren muss, ist die Idee in mir geboren: Hörbücher fürs Autofahren. Und ich denke, zu diesem Zwecke werde ich mir auch zukünftig wieder Hörbücher zulegen :)
 Wenn ich gemütlich im Bett oder auf der Couch liege, werde ich dennoch weiter zum geschriebenen Buch greifen :) Gehörtes ist einfach viel flüchtiger, und da ich ein Fan von Zitaten bin und meine Lieblingstextstellen gerne wieder und wieder und wieder lese, sind gedruckte Bücher für mich einfach ein klein wenig "passender". Dennoch wird mir zukünftig auf meinem langen Nachhauseweg wohl nicht mehr langweilig werden (:

Gestaltung:
Recht schlicht gestaltet, finden sich 4 getrennt verpackte CDs in der Box. Zudem hab' ich das Hörbuch recht günstig ergattert - leistbarer Luxus für unterwegs :)

Fazit:
Hörbuch: Entgegen meiner Erwartung (nicht gegenüber dem Buch, sondern gegenüber der FORM) konnte mich das Hörbuch für sich einnehmen. In meinem Bücherregal wird jetzt also Platz geschaffen für meine künftigen Hörbücher :))
No & ich:  Lous Geschichte ist ergreifend, verstörend, sorgt für Herzklopfen und unsäglichen Kummer, da es von nichts anderem erzählt als vom wahren Leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!