[Rezension] EREBOS von Ursula Poznanski

Seiten

[Rezension] EREBOS von Ursula Poznanski

Freitag, 24. Februar 2012

Tritt ein.
Oder kehr um.
Dies ist Erebos.
"Erebos" - U. Poznanski
Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.
Erebos hat ein Ziel: 
Es will töten.

Mit diesen kryptischen Worten des Klappentextes beginnt für den Leser die Reise in eine Welt die faszinierend, atemberaubend, grausam ist.

Ein wenig zum Inhalt:
Nick bemerkt Veränderungen an seiner Schule. Getuschel. Flüstern. Wissende Blicke. Die Schüler teilen sich unmerklich und doch für jeden sichtbar in zwei Gruppen: in jene, die DAVON wissen, und jene die ahnungslos sind. Doch welches Wissen ist es, das Klassen und Freunde voneinander trennt? Weswegen wird so beharrlich darüber geschwiegen und wie wird man zum Mitwisser? Nick, der dem sich stark veränderten Verhalten einiger seiner Mitschüler mit Skepsis gegenübersteht, beginnt zu beobachten, genauer hinzusehen und vermutet als Grund für die fühlbaren, und dennoch nicht fassbaren Veränderungen geheimnisvolle DVDs, die im Umlauf sind. Bei der Weitergabe, wird jedem Empfänger das Versprechen abgenommen, Stillschweigen zu bewahren. Als sich Nick eine Chance bietet, den Inhalt einer solchen DVD genauer unter die Lupen zu nehmen, ahnt er nichts von den Wundern, den Abenteuern und den Schrecken, die sich vor ihm auftun werden. Denn Erebos ist kein gewöhnliches Spiel. Es prüft deine Loyalität, verlangt von dir über Leichen zu gehen und bestraft dich, wenn du dazu nicht bereit bist. Nick ist gefangen in der atemberaubenden und erdrückenden Welt von Erebos, zwischen Realität und Spiel, während Jamie und Emily versuchen ihn davon abzubringen, denn auch wenn sie nichts von der fremden Welt wissen, ist für sie eines klar: Erebos ist gefährlich. In Form von Drohbriefen, Verleumdungsaktionen und mysteriösen Unfällen streckt Erebos seine Hände aus nach der realen Welt..
Und will dabei nur eines: Im Namen eines toten Mannes Rache nehmen.
Beuge dich der Macht von Erebos.. oder spüre seine Rache
Schreibstil:
Wiiiieso nur musste Erebos so lange wartend in meinem Bücherregal verharren? :I Ich Würstel! Ursula Poznanski hat es geschafft, mich - die ich eine vollkommene PC-Game-Unwissende bin - mit jedem Wort zu fesseln. Als Leser wird man zur Spielfigur, zum Spieler, zum Vollstrecker. Wunderbar spannend und flüssig erzählt, breitet sich "Erebos" vor einem aus, und verfolgte nicht nur Nick, sondern auch mich selbst in meine Träume. Vollkommen unvorhersehbare Wendungen, ausgetüftelte Charaktere, die weder in ihre einzelnen Teilchen zerlegt und beschrieben werden noch viel zu oberflächlich dargestellt werden, eine Story, die ihresgleichen suchen (aber sicherlich nicht leicht finden) kann, ein Lesefeeling, das man jedem Bücherwurm von Herzen wünscht!

Fazit:
486 Seiten Herzklopfen..
Nachdem "Erebos" mein erster Roman von Ursula Poznanski war, und dieser mich restlos überzeugen konnte, werden "Saeculum", wie auch der vor wenigen Tagen in den Bücherläden eingetroffene neue Thriller "Fünf" "Erebos" in meinem Bücherregal bald Gesellschaft leisten :)

*****
5 von 5 Sternen
Broschiert: 486 Seiten
Loewe Verlag
mehr Infos zum Buch :)
ISBN-10: 3785573618
ISBN-13: 978-3785573617

Kommentare:

  1. Erebos ist einfach toll! ♥

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Tolle und gut geschriebene Rezi. Man, nach den ganzen guten Bewertungen will ich es auch mal endlich lesen. Klingt einfach mega spannend.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  3. @ Jessi :) kann dir nur von Herzen zustimmen! (:

    @ Diti.. Dankeschön! .smile. Erebos ist definitiv eines jener Bücher, die ich dir mit seeehr gutem Gewissen weiterempfehlen kann :) Viele liebe Grüße retour (:

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!