P. C. Cast - "Ausersehen"

Seiten

P. C. Cast - "Ausersehen"

Donnerstag, 5. Januar 2012

Vielen lieben Dank an den Cora-Verlag für die Bereitstellung dieses spannenden Buches!

"Immer wieder spürte ich aber auch, wie sein Blick mich suchte und fand. Ab und zu erwiderte ich ihn ... es war, wie wenn man das erste Mal verliebt ist und die Liebkosung im Blick des anderen spürt. Das war nett, aber auch ein bisschen beunrihigend. Meine Konzentrationsfähigkeit wurde beeinträchtigt, und ich war froh, dass ich keine Matheaufgaben lösen musste. Ich meine, noch froher, als ich es sonst schon bin..."

Ein wahrlicher Page-Turner ist dieser erste Band der Tales of Partholon-Reihe. In "Ausersehen" taucht man in eine magische Welt voller Musen, Zentrauren, weisen Götinnen, blutrünstigen Dämonen und Magie..

Inhalt: P.C. Cast scheint den Humor erfunden zu haben. Shannon Parker(eigentlich Englischlehrerin in Oklahoma) findet sich eines Tages in Partholon, als die "Auserwählte der Göttin Epona", wieder. Auch wenn sie eigentlich keine Ahnung hat, von den Erwartungen, die an die Auserwählte gestellt werden, schafft sie es durch ihren Wortwitz, ihren Charme, ihren eisernen Willen (und ihre Tollpatschigkeit?) bald sich in die Herzen der Bewohner von Partholon zu schummeln.. Doch nur wenige wissen, dass Shannon vielmehr Cowgirl ist als Göttin.. was noch komplizierter wird, als sie ihren Verlobten Clan Fintan - einen attraktiven Zentauren - kennenlernt und sich prompt in ihn verliebt. Kann ihre Liebe dieser Lüge standhalten?
PS: Interessant! Hier wird einmal ein völlig neuer Weg eingeschlagen. Anstatt einer (warum nur?) 17jährigen jungfräulichen Protagonistin (die heutztage schwer im Rennen zu liegen scheinen) ist unsere hübsche Shannon Parker bereits 35 (was sie nicht müde wird zu erwähnen), geschieden und stolz auf ihre Rundungen! Hut ab ;)

Schreibstil: Wie bereits erwähnt, besticht P.C. Cast durch ihre freche, kecke Schreibweise, verführt den Leser nicht selten zum Schmunzeln, verfällt passagenweise leider aber auch in zu ausladende Beschreibungen. Vor allem was das Thema "Essen" anging, unterbrachen die allzu detaillierten Beschreibungen von Speis und Trank den Lesefluss unnötig oft. Zwar fand ich es schön, das Shannon als genießerische Lebefrau beschrieben wird, die gerne und oft (viel) isst, gerne lacht und auch den Blick von hübschen Männern und Zentauren nicht abwenden kann.. aber teilweise erschein es mir einfach ein wenig zu viel des Guten. Nichts destotrotz waren die erfrischenden Einschübe von Gedanken, die Dialoge und das "WIE" des Geschriebenen im Allgemein locker, angenehm und spannend zu lesen :)

Charaktere: Da es sich ja lediglich um den ersten Teil einer Reihe handelt, kann man annehmen, dass viele der Charaktere im Laufe der Geschichte noch weiter reifen werden bzw. der Leser noch mehr von ihnen erfahren darf. Über Shannons Weise zu denken, ihre Art zu fühlen und ihre liebevolle-naive Art erfährt man in "Ausersehen" am meisten. Über ClanFintan, ihren Ehemann und ihre engsten Freunde, erfährt man leider nur das notwendigste, wobei die Figuren keineswegs flach oder unausgegoren wirken. Dennoch freue ich mich schon darauf, in den nächsten Bänden etwas "tiefer" lesen zu dürfen :D

Gestaltung: Wie wir es von Cora-Büchern gewohnt sind, heißt es auch hier: Viiiiieeel Geschichte auf engem Raum. Durch die relativ kleine Schriftgröße (die jedoch nicht unangenehm ist!) wird die Geschichte rund um Partholon in 527 gepackt :) Das Taschenbuch liegt wunderbar in der Hand und das Cover ist ebenfalls wunderschön wie ihr sehen könnt..

Wieder einmal ein Buch über das sich mein Bücherregal besonders freut :) Ich freue mich schond arauf, wenn die Folgebände ebenfalls im Cora-Verlag erscheinen!

Cora Verlag (Mystery)
2011
527 Seiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!