Nathalie küsst - David Foenkinos

Seiten

Nathalie küsst - David Foenkinos

Montag, 14. November 2011

"Die Trauer erzeugt zwei sich widerstrebende, unüberwindliche Kräfte, die die Notwendigkeit von Veränderung wie das morbide Bedürfnis, an der Vergangenheit festzuhalten, gleichermaßen antreiben."

Auf einer Skala von 1 bis 10 würde dieses Buch 11 Punkte erhalten..



Nathalie und Francois - Francois und Nathalie. Seit sie sich das erste Mal sahen, schlugen ihre Herzen im Einklang miteinander. Keine Nathalie ohne Francois - kein Francois ohne Nathalie. Eine Beziehung die das Glück neu definiert, die die Alltagsroutine zu purer Romantik werden lässt und die vor lauter HIER udn JETZT das Morgen vergessen lässt.. Und doch findet sich Nathalie, nach sieben unbeschreiblich schönen Jahren mit Francois eines Tages in einem "Morgen" ohne Francois.
Francois wurde überfahren, lag im Koma. Und starb fünf Tage danach - und mit ihm ein Teil von Nathalie..
Sie verschließt ihr Herz .. bis ein einzige Kuss alles verändert.

Story: Was für eine ergreifende, humorvolle, tieftraurige Geschichte! Die Geschichte von Nathalie und Francois, die Zeit der ohnmächtigen Trauer nach Francois Tod, Nathalies Kämpernatur, ihr enervierender Chef Charles und die Geschichte von Markus, dem schüchternen Schweden, der Knäckebrot hasst..
In "Nathalie küsst" werden unzählige Geschichten miteinander verflochten, ergeben ein wunderschönes, atemberaubendes Ganzes. Man kann "Nathalie küsst" nicht aus den Händen legen, bis man am Ende und gleichzeitig am Anfang all dieser Geschichten angelangt ist.

Protagonisten: Nachdem ich das Buch beendet hatte, hatte ichd as Gefühl Nathalie in- und auswendig zu kennen, wie eine gute Freundin. Ihre Ängste, ihre Gedanken, ihre Hoffnungen und ihre Vergangenheit - nichts bleubt dem Leser verborgen, obwohl Nathalie verschlossen wie eine Rosenknospe ist.
Charles, ihr Chef, der sie liebt, seit er ihr Bewerbungsfoto das erste Mal sah, erscheitn einem abwechselnd als leidender Verliebter und unbeschreibliches Arschloch. Tut er einem im einen Augenblick noch furchtbar leid, so möchte man ihm im nächsten Satz schon wieder den Hals umdrehen - dennoch ein fein umrissener, vollkommen zwiegespaltener, hochtrabender und gleichzeitig hoffnungsloser Charakter, der viel zum Gelingen der Story beiträgt.
Markus, der unscheinbare Schwede (ohne jegliches Selbstvertrauen), der Knäckebrot hasst, mit stoischer Ruhe ausgetattet und von so großer Güte ist, wurde von mir sofort ins Herz geschlossen. Die wundervoll unerwarteten und liebevoll naiven Gedanken dieses Charakters beinhalten so viel Lebensweisheit, dass man nicht anders kann, als sich ein Beispiel an ihm nehmen zu wollen..
Und nicht zuletzt Francois, dessen sympathischen Charakter man von anhieb lieben lernt, den man als Leser jedoch zu wenig kennenlernt - obwohl seine Präsenz während allen 239 Seiten des Buches spürbar ist..

Stil: Einmalig, unverfälscht, reine Poesie in Prosa.

FAZIT: Meiner Meinung eines der besten Bücher, die ich je lesen durfte! Ein Schatz an Zitaten, die das Herz erwärmen und einen gleichzeitig stumme Tränen vergießen lassen.. "Nathalie küsst" ist alles andere als ein gewöhnliches Buch - "Nathalie küsst" ist Poesie.

"Nichts erzeugt höhere Schuldgefühle als das Gefühl der Verliebtheit." [S. 208]


Da "Nathalie küsst" in Paris spielt, ist natürlich auch die Melodie, die sich durch das ganze Buch zieht französisch. Der Titel des Liedes bedeutet übersetzt: "Liebe auf der Flucht"..


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!