[Kurzrezension] Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles

Seiten

[Kurzrezension] Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles

Donnerstag, 14. Juli 2011

Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles


Ein modernes Romeo und Julia... aber mit Happy End.

Ich habe Du oder das ganze Leben gestern Abend aufgeschlagen, und konnte es nicht mehr zur Seite legen, bis ich die letzte Seite gelesen hatte. Pageturner-Alarm!


Ein wenig zum Inhalt: Es war einmal...

Brittany, die perfekte Schulqueen und Alex, das beinharte Gangmitglied, werden dazu verdonnert im Chemieunterricht gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten. Doch als sie sich näher kennen lernen, schmilzt die anfängliche Abscheu, Skepsis und Distanz und sie erkennen, dass auf den zweiten Blick alles anders ist, als vermutet.

Idee und Umsetzung: Dieses moderne Märchen, neigt nicht zu Schwarz-Weiß-Malerei, wie es uns die Grimmschen Märchen für Jahrhunderte vormachten. Die böse Hexe, die schöne Prinzessin, der tapfere Held.. Nein. Es zeichnet die Charaktere mit all ihren Schwächen, Fehlern, Sehnsüchten und Träumen, zeigt wie verschwommen die Grenzen zwischen Gut und Böse sein können und wie sich ein ganzes Szenario ändern kann, wenn man es von einem anderen Blickwinkel aus betrachtet.



Mein persönlicher Soundtrack zu diesem Buch: Watch over you - Alter Bridge.

Fazit: Du oder das ganze Leben ist ein wunderschönes (Jugend-)Buch voller Gefühl, einfühlsam und einprägsam und schafft es den Leser von einer Minute auf die andere zwischen Gefühlsregungen von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt irren zu lassen ...


Und die Moral von der Geschicht?
Falsche Liebe gibt es nicht.



Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles | Originaltitel: Perfect Chemistry | Überstzung: Katrin Weingran | cbt, 2011 Taschenbuch 448 Seiten ISBN: 978-3-570-30718-2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über ein paar nette Zeilen. Tippselt mir doch was Flauschig-Fluffiges!